Abo
  • Services:

Masters of the Universe: Bilder zum Spiel mit He-Man und Co.

TDK legt Titel für alle gängigen Konsolen auf

Mitte 2002 hatte TDK Mediactive bekannt gegeben, sich die Rechte für eine Videospielumsetzung an den vor etwa zwanzig Jahren recht bekannten Masters of the Universe gesichert zu haben, nun wird die Veröffentlichung der ersten Spiele etwas konkreter. Unter anderem gibt es jetzt Bildmaterial zu Masters of the Universe He-Man: Defender of Grayskull.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Spiel erscheint zunächst für Xbox, PlayStation 2 und Gamecube, in den USA soll der Titel ab dem ersten Quartal 2004 erhältlich sein. Ein konkreter Veröffentlichungstermin für Deutschland steht noch aus.

Screenshot #2
Screenshot #2
Grund für die Veröffentlichung des Spiels ist allerdings weniger die historische Vorlage, sondern das Revival, dass He-Man, Skeletor und Co. derzeit - zumindest in den USA - erleben: Mattel hat zum zwanzigjährigen Jubiläum eine Neuauflage der Spielzeugfiguren herausgebracht, zudem gibt es im amerikanischen Fernsehen derzeit auch eine neue Fernsehserie zu den Helden von Eternia.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Baraka 28. Nov 2004

gibts ja schon lange auf DVD die alten, neuen jetzt auch

8t88 28. Mai 2003

Ja, aufnehmen sollte man sich das, wenn man es mag, auf jeden fall, und dann später...

Soggy 27. Mai 2003

Meine Meinung, bei der Zeit werd ich wohl meinen Videorecorder wieder rauskramen müssen...

KoTxE 27. Mai 2003

1325 wer kann denn da? Das ist ja zum kotzen, können die sich nicht mal richtige...

8t88 27. Mai 2003

Nochmal: www.he-man.org ist die offizielle Homepage aus amerika! Vielleich tkann man die...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /