Abo
  • Services:

T-Mobile jetzt mit 25 Millionen Kunden

Hohe Loyalität der Bestandskunden

T-Mobile Deutschland kann nach eigenen Angaben die führende Stellung im deutschen Mobilfunkmarkt weiter ausbauen: Mittlerweile verfügt man über 25 Millionen Kunden im T-Mobile-Netz. Zudem sieht sich das Unternehmen als erfolgreichen Innovationsführer im Bereich "Mobile Multimedia".

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahl von 25 Millionen Kunden habe man dabei schneller erreicht als zunächst angenommen, so T-Mobile. Einer der Gründe hierfür sie vor allem die hohe Zufriedenheit der Bestandskunden: "Besonders erfreulich ist neben dem kontinuierlichen Zuwachs an Neukunden auch die Loyalität unserer Bestandskunden", sagt Timotheus Höttges, Vorsitzender der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland. "Mit etwa 1,5 Prozent haben wir die niedrigste Kündigungsrate der Branche."

Aber auch der Bereich "Mobile Multimedia", in den unter anderem Services wie Video Messaging oder MMS fallen, sei für den hohen Kundezuspruch verantwortlich, da man hier die eigene Qualitäts- und Innovationsführerschaft bewiesen habe: "Unsere Angebote für die mobile Datenkommunikation sind bei Privat- und Geschäftskunden gleichermaßen gefragt", so Höttges weiter. "Das zeigt uns: Wir sind auf dem richtigen Weg, wenn es darum geht, Mobile Multimedia zum Massenmarkt zu entwickeln. Die starke Kundenbasis und die hohe Kundenbindung sind für uns wesentliche Erfolgsfaktoren bei der weiteren Marktentwicklung - besonders hinsichtlich neuer Dienste über UMTS."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. (Prime Video)

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /