Abo
  • Services:

Alpha-Version eines Mozilla-Ablegers auf Java-Basis

Jazilla als Milestone 1 im Sourcecode veröffentlicht

Das Jazilla-Projekt bietet ab sofort mit dem Milestone 1 (M1) eine erste Alpha-Version des auf Mozilla beruhenden Java-Browsers Jazilla im Sourcecode als Download an. Noch bietet die Software nicht den vollen Funktionsumfang, den man von Mozilla gewohnt ist, aber die Alpha-Version zeigt schon die Richtung des Projekts.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Jazilla-Projekt startete im Jahr 1998 kurz nach Veröffentlichung des Netscape Communicator 5.0, schlief allerdings im Jahr 2000 wieder ein. Im vergangenen Jahr ließ Mathew McBride das Projekt wieder zum Leben erwecken, wobei der komplette Programmcode umgeschrieben wurde. Damit soll eine stärkere Ähnlichkeit zu Mozilla erreicht werden, während das alte Projekt dem alten Netscape Communicator näher war.

Der neue Jazilla setzt als Renderer nun auf den NetBrowser und erhielt eine neue Adressleiste sowie eine Funktion zur Betrachtung des Sourcecodes einer Webseite. Jazilla M1 steht ab sofort als Sourcecode zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. 119,90€

Dr.D. 26. Mai 2003

Das ändert nichts dran, dass es keinen Communicator 5 gab. Der Bezug zu Netscape Comm. 4x...

ip (Golem.de) 26. Mai 2003

Danke für den Hinweis, wurde jetzt wieder zurückkorrigiert ;-) Sorry für die entstandene...

Bibbl 26. Mai 2003

Das vorherige war aber eigentlich korrekt. Es wurde der Quellcode vom Netscape...

ip (Golem.de) 26. Mai 2003

richtig. Textpassage wurde entsprechend korrigiert. Liebe Grüße, Ingo Pakalski Golem.de

Rohde 26. Mai 2003

Netscape Communicator 5.0? Kam nach der 4.x-Reihe nicht gleich der 6er oder tun sich bei...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /