Abo
  • Services:

Alpha-Version eines Mozilla-Ablegers auf Java-Basis

Jazilla als Milestone 1 im Sourcecode veröffentlicht

Das Jazilla-Projekt bietet ab sofort mit dem Milestone 1 (M1) eine erste Alpha-Version des auf Mozilla beruhenden Java-Browsers Jazilla im Sourcecode als Download an. Noch bietet die Software nicht den vollen Funktionsumfang, den man von Mozilla gewohnt ist, aber die Alpha-Version zeigt schon die Richtung des Projekts.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Jazilla-Projekt startete im Jahr 1998 kurz nach Veröffentlichung des Netscape Communicator 5.0, schlief allerdings im Jahr 2000 wieder ein. Im vergangenen Jahr ließ Mathew McBride das Projekt wieder zum Leben erwecken, wobei der komplette Programmcode umgeschrieben wurde. Damit soll eine stärkere Ähnlichkeit zu Mozilla erreicht werden, während das alte Projekt dem alten Netscape Communicator näher war.

Der neue Jazilla setzt als Renderer nun auf den NetBrowser und erhielt eine neue Adressleiste sowie eine Funktion zur Betrachtung des Sourcecodes einer Webseite. Jazilla M1 steht ab sofort als Sourcecode zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Dr.D. 26. Mai 2003

Das ändert nichts dran, dass es keinen Communicator 5 gab. Der Bezug zu Netscape Comm. 4x...

ip (Golem.de) 26. Mai 2003

Danke für den Hinweis, wurde jetzt wieder zurückkorrigiert ;-) Sorry für die entstandene...

Bibbl 26. Mai 2003

Das vorherige war aber eigentlich korrekt. Es wurde der Quellcode vom Netscape...

ip (Golem.de) 26. Mai 2003

richtig. Textpassage wurde entsprechend korrigiert. Liebe Grüße, Ingo Pakalski Golem.de

Rohde 26. Mai 2003

Netscape Communicator 5.0? Kam nach der 4.x-Reihe nicht gleich der 6er oder tun sich bei...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /