HP PSC 2175 als Drucker, Scanner und Kopierer

Farbtintenstrahler mit Mehrfachfunktionen

Von Hewlett-Packard wurde mit dem PSC 2175 ein neuer Farbtintenstrahler vorgestellt, der neben der normalen Druckfunktion gleichzeitig noch als Scanner und Kopierer eingesetzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät soll nach Herstellerangaben bis zu 18 Seiten in Schwarz-Weiß pro Minute und 13 Seiten in Farbe drucken und kopieren. Der HP PSC 2175 erreicht eine maximale Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi im Fotodruck und kann im Testdruck mit maximal 1.200 x 600 dpi glänzen. Eine zusätzliche Fototintenpatrone rüstet das Gerät dann zum Sechs-Farb-Drucker auf.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart, Leipzig, Erfurt
  2. Produkt- und Projektmanager VOIS Plattform (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
Detailsuche

Über mehrere Speicherkarten-Steckplätze für Compact Flash, Sony Memory Stick, Secure Digital, SmartMedia und MultiMedia Card können Fotos direkt ausgedruckt werden. Das Gerät bietet mehrere Druckfunktionen für so angelieferte Digitalbilder wie einen Indexdruck. Bei der Kopierfunktion sind Verkleinerungen bis 50 Prozent und Vergrößerungen bis zu 400 Prozent möglich.

Als Flachbettscanner erfasst der HP PSC 2175 Vorlagen mit einer Auflösung von bis zu 1.200 x 2.400 dpi bei einer Farbtiefe von bis zu 48 bit. Zur Steuerung der internen Funktionen und für Statusmeldungen gibt es ein zweizeiliges LCD-Display und darüber hinaus direkte Funktionstasten zum Abrufen häufig benötigter Einstellungen. Das Gerät kann über die USB-Schnittstelle mit PC- und Mac verbunden werden.

Die schwarze Druckpatrone mit einer Reichweite von geschätzten 450 Seiten soll 23,- Euro kosten, eine Dreikammer-Farbdruck-Patrone mit einer Reichweite von 400 Seiten schlägt mit 40,- Euro zu Buche. Die Fotopatrone kostet 30,- Euro und soll für bis zu 125 Fotos gut sein.

Das Gerät misst 46,3 x 37,0 x 22,0 Zentimeter und ist vornehmlich für Privat- und SOHO-Anwender gedacht. Ab Mitte Juni ist der HP PSC 2175 nach Herstellerangaben zum Preis von 249,- Euro im Handel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /