Abo
  • Services:

Hohe Umsatzverluste durch Filme-Downloads in Deutschland?

Film- und Video-Branche sieht sich durch Raubkopien aus dem Web bedroht

Immer mehr Deutsche laden nach Ansicht der Filmindustrie illegal Filme aus dem Internet auf ihre Computer. Die Hamburger Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) ist überzeugt, dass der deutschen Videobranche dadurch im vergangenen Jahr 15 Prozent der Umsätze wegbrachen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mehr als fünf Millionen Deutsche brannten sich im vergangenen Jahr 60 Millionen CDs mit Filmraubkopien", sagte der Geschäftsführer des Verbands der Filmverleiher (VdF), Johannes Klingsporn, dem Nachrichtenmagazin Focus. Ein Großteil der illegalen Ware wird über Internet-Tauschbörsen gehandelt. "Wenn wir jetzt nicht handeln, müssen viele Videotheken im kommenden Jahr dichtmachen", so GVU-Geschäftsführer Jochen Tielke zu Focus.

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Vor allem die wachsende Zahl der Breitbandanschlüsse sowie neue Daten-Komprimierungsverfahren wie DivX vereinfachen laut VdF-Geschäftsführer Klingsporn das Herunterladen aus dem Netz und das Brennen auf Rohlinge enorm.

Der Absatz von CD-Brennern steigt unterdessen, wie Focus passend zu den Filmdownloads lanciert. Bernd Hippmann, Produktmanager Multimedialösungen beim Gerätehersteller Philips, erwartet, dass sich der Absatz von Brennern, die nicht in Computer eingebaut sind, im laufenden Jahr von 70.000 auf 350.000 Geräte verfünffacht.

Nach der von dem amerikanischen Marktforschungsunternehmen Viant Corporation schon Mitte 2002 durchgeführten Studie "The Copyright Crusade II" hat die Filmindustrie die Kontrolle über die Verbreitung von Filmen verloren - viele Titel waren schon damals vor dem offiziellen Kinostart als Raubkopie im Netz.

Neben den von der Leinwand abgefilmten Versionen, die mit schlechter Qualität und Ton samt Zwischenrufen eigentlich den Kinobesuch nicht ersetzen können, tauchen auch immer öfter hervorragende Kopien auf, die vorab an die Presse, an Kopiereinrichtungen oder an andere Kreise herausgegangen sind und manchmal durch eingeblendete Copyright-Hinweise im laufenden Film auffallen.

Die Autoren der Studie schätzten damals, dass täglich rund 600.000 Filme weltweit heruntergeladen werden. Diese Zahl dürfte nicht kleiner geworden sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 14,99€
  3. 7,77€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Skeeve 28. Mai 2003

Genau so ist es. Es ist eher die Angst, das man durch Probesehen nur noch in die...

fatality 27. Mai 2003

Also ichg für meinen Teil kann dazu nur sagen, daß ich gerne ins Kino gehe, wenn es der...

wohli 27. Mai 2003

Ich kann mir schon einen Rückgang vorstellen. Bevor ich ins Kino gehe oder eine DVD...

tz 26. Mai 2003

Hallöle! Habe mir gerade die Diskussion durchgelesen und muss bestätigen, daß die...

Harry Reems 26. Mai 2003

Es ist schon verblüffend mit welcher Ignoranz die Verantwortlichen bei den Konzernen auf...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /