Abo
  • Services:

SiS lagert Xabre-Grafikchipentwicklung aus

Ausgründung soll SiS und Xabre wirtschaftliche Vorteile bringen

Die bisher für die Entwicklung der Xabre-Grafikchipserie verantwortliche "Multimedia Product Division" des Chipsatzherstellers Silicon Integrated Systems (SiS) wird zum 1. Juni 2003 als eigenes Unternehmen auftreten. Die Ausgründung soll SiS und dem neuen Unternehmen helfen, ihre Strategien und Ressourcen neu zu organisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben finanziellen Vorteilen soll dies auch aus Marketinggründen sinnvoll sein, denn "Xabre" könne sich damit - abseits von SiS - besser als eigene Marke etablieren. SiS wird dennoch mit einem 99,9-prozentigen Anteil Hauptaktionär des neuen Unternehmens sein. Wenn das neue Grafikchipunternehmen sein Kapital steigere, also erfolgreich ist, würde sich dieses Anteilsverhältnis verändern.

Wie die Unternehmenssprecherin von SiS, Evelyn Lu, auf Nachfrage von Golem.de angab, soll die bereits auf der CeBIT 2003 für den Sommer in Aussicht gestellte Xabre-II-Grafikchipfamilie wie geplant erscheinen. Die Xabre-Ausgründung würde die Auslieferung nicht verzögern. SiS handelt den DirectX-9-fähigen Xabre II als Konkurrenz für GeForceFX und Radeon.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. (-50%) 4,99€

BlueScreen 24. Mai 2003

Was ist denn eine Ausgründung? Oder ist etwa Auslagerung gemeint?


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /