Abo
  • Services:

VATM fordert Nachbesserungen im TKG-Entwurf

Wagner: "Nachhaltige Wettbewerbsförderung wird nicht ausgeschöpft"

Ohne entscheidende Nachbesserungen am Entwurf des neuen Telekommunikationsgesetzes (TKG) werde das Ziel der TKG-Novelle, einen chancengleichen und funktionsfähigen Wettbewerb auf den Telekommunikationsmärkten zu sichern, nicht erreicht, so Peter Wagner, Präsident des VATM.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei genauer Prüfung werde deutlich, dass der zunächst positive Ansatz der Marktmissbrauchsbeschränkung sowohl hinsichtlich der Struktur als auch bei Einzelregelungen noch erhebliche Defizite aufweist und dadurch in Frage gestellt wird. Es sei zu befürchten, dass die wachsende Kompetenz der Regulierungsbehörde und ein erweiterter Ermessensspielraum in der jetzigen Form zu Intransparenz der Entscheidungen führt und durch zusätzliche Eingriffs- und Kontrollmöglichkeiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) entwertet werde. "Wir sind tief besorgt, dass die Unabhängigkeit der Behörde und die Transparenz der Entscheidungen deutlich vermindert wird", so Wagner.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Dabei kritisiert der VATM vor allem den erhöhten Einfluss der Politik auf die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP). So könne das BMWA nach dem neuen Entwurf nicht nur mit Einzelanweisungen in die Arbeit der Regulierungsbehörde eingreifen, sondern müsse diese noch nicht einmal vollständig veröffentlichen.

Auch greife das zukünftige Konzept für die Entgeltregulierung deutlich zu kurz. Sollte ein wichtiges Ziel des Gesetzentwurfes erreicht werden, nämlich die Regulierung im Endkundenmarkt zu lockern, bedürfe es einer strengen Regulierung im Vorleistungsbereich. Erst dann werde es gelingen, die für Wettbewerber nötigen Vorleistungen schneller und verlässlicher bereitzustellen, so Wagner. Eine der wichtigsten vorgesehenen Änderungen, um festgestellte Regulierungsdefizite aufzulösen, wurde vom Bundeswirtschaftsministerium zwar vorgeschlagen, findet sich im jetzigen Entwurf jedoch nicht mehr wieder, so Wagner weiter.

So sah der vorhergehende Arbeitsentwurf einen ausdrücklichen Anspruch vor, Wettbewerbern ein zeitgleiches Angebot von Endkundenprodukten zu ermöglichen. Die Telekom sollte verpflichtet werden, entsprechende Vorprodukte rechtzeitig anzubieten. Nur so könne verhindert werden, dass das Monopol sich auf neue Märkte ausdehnt, wie im Fall von DSL geschehen.

Die im Gesetzentwurf vorgesehene Lockerung der Regulierung des Endkundenmarktes sei daher nicht gerechtfertigt und erfülle ebenfalls nicht die strengen Vorgaben der EU. Sogar in Bereichen, in denen das Bundeswirtschaftsministerium härter regulieren wollte, komme es nun durch zahlreiche Kann-Vorschriften zu Aufweichungen und neuen Rechtsunsicherheiten. So sieht der Entwurf vor, dass bei Feststellung eines Missbrauchs die Regulierungsbehörde eingreifen kann, nicht aber muss. Diese führe zu einem unnötigen Rechtfertigungsdruck, der letztendlich dazu führe, dass Entscheidungen noch stärker auf die Gerichte verlagert würden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 19,99€
  4. (-35%) 38,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /