Abo
  • Services:

HP Officejet 4110 als günstiger Multifunktionalitätsdrucker

Bürogerät druckt, scannt, kopiert und faxt in Farbe

Das neue Multifunktionsgerät HP Officejet 4110 ist als günstiges Einstiegsgerät für kleine Büros gedacht, das druckt, scannt, kopiert und faxt. Das Tintenstrahldruckwerk kann bis zu 4.800 x 1.200 dpi für Ausdrucke in Fotoqualität ausgeben. Für Texte in Schwarz-Weiß steht eine Auflösung von bis zu 600 x 600 dpi zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geschwindigkeit beim Drucken und Kopieren liegt nach Angaben des Herstellers bei bis zu zwölf Seiten in Schwarz-Weiß und bis zu zehn Seiten in Farbe pro Minute. In der Scan-Funktion arbeitet der HP Officejet 4110 mit einer Auflösung von bis zu 600 x 1.200 dpi und erreicht eine Farbtiefe von 36 Bit. Für Faxe in Farbe und Schwarz-Weiß verfügt er über ein Fax-Modem mit 33,6 KByte pro Sekunnde.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Der HP Officejet 4110 erfasst 70 Kurzwahlnummern und verfügt über einen Faxspeicher von 65 Seiten. Auch die Faxfunktion läuft PC-unabhängig, das Faxmodul erlaubt es aber auch, Dateien direkt via USB vom Computer per Analogtelefon oder einem geeigneten Nebenstellenanschluss heraus zu versenden.

Zum Kopieren lassen sich die Dokumente mit dem HP Officejet 4110 von 25 bis 200 Prozent verkleinern oder vergrößern. Das Gerät erstellt bis zu 99 Kopien vom Originaldokument und verfügt über Funktionstasten und eine "Photo Fit-to- Page"-Funktion, mit der sich Fotos mit einem Knopfdruck auf DIN A4 vergrößern und kopieren lassen sollen.

Die beigelegte HP Photo & Imaging Software für Windows besteht aus HP Director, Photo Gallery, Image Editor, HP Scan-to-Email, HP Scan-to-Web, HP Creative Photo Projects, IRIS OCR und der HP Memories DiskCreator Software.

Die schwarze Druckpatrone mit einer Reichweite von geschätzten 450 Seiten soll 23,- Euro kosten, eine kleine Dreikammer-Farbdruck-Patrone mit 8 ml Inhalt ebenfalls 25,- Euro und die große Dreikammer-Farbdruck-Patrone mit 17 ml Inhalt und einer Reichweite von 400 Seiten schlägt mit 40,- Euro zu Buche.

Der Officejet 4110 kann Druck- und Kopieraufträge durch eine automatische Dokumentenzuführung von bis zu 20 Seiten unbeaufsichtigt abarbeiten und soll ab 1. Juli 2003 für 199,- Euro im Handel sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,99€
  2. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)
  3. 99,99€

Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Android 8.1 im Test: Ein Besuch auf der Oreo-Baustelle
Android 8.1 im Test
Ein Besuch auf der Oreo-Baustelle

Vor einem halben Jahr erwies sich Android 8.0 alias Oreo als noch nicht ganz fertig. Doch wie sieht es jetzt aus? Trotz eines Versionsupdates und zahlreicher Sicherheits-Patches gilt diese Aussage weiterhin. Ein Rundgang auf der Baustelle.
Ein Test von Christopher Gabbert

  1. Android 8.1 Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung
  2. Oreo Google veröffentlicht Android 8.1
  3. Google Zweite Developer Preview von Android 8.1 ist da

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /