EU-Kommission wählt Registry für .eu-Top-Level-Domain aus

Vorreservierungen nicht möglich

Die europäische Kommission hat EURID, die European Registry for Internet Domains, als Registrar für die kommende .eu-Top-Level-Domain (TLD) bestimmt. Die TLD .eu soll als besondere pan-europäische Identifikation von Websites und E-Mail-Adressen dienen und steht auf einer Stufe mit .org oder .com. Die drei Gründungsmitglieder von EURID managen zurzeit auch die Länderkennungen .be (Belgien), .it (Italien) und .se (Schweden). Zwei assoziierte Mitglieder stammen von EU-Beitrittskandidaten.

Artikel veröffentlicht am ,

Erkki Liikanen, der für die Ressorts Unternehmen und Informationsgesellschaft zuständige europäische Kommissar, erklärte: "Die Auswahl des Registrars für die Verwaltung von .eu als TLD-Domänenname ist ein wichtiger Schritt zur Einführung von .eu. Sobald die Registry voll betriebsfähig ist, werden Unternehmen, Organisationen und Bürger in der Europäischen Union in der Lage sein, ihren Domänennamen unter der TLD .eu zu registrieren. Ich glaube, dass die Einführung von .eu als TLD den europäischen Bürgern und Unternehmen die Möglichkeit geben wird, ihre europäische Identität im Internet mitzuteilen."

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Prozessmanagement
    Universität Bielefeld, Bielefeld
Detailsuche

Dem Beschluss der Kommission ging die Veröffentlichung einer Aufforderung zur Interessensbekundung im vergangenen September und eine Beurteilung der sieben eingegangenen Bewerbungen durch unabhängige Fachleute voraus.

Die Kommission will zunächst mit EURID einen Vertrag schließen und dann zusammen mit der Zentralstelle für die Vergabe von Internetnamen und -adressen (ICANN) die notwendigen Schritte unternehmen, damit .eu in das globale System der Internet-Domänennamen aufgenommen wird.

Gleichzeitig wird die Kommission in Absprache mit den Mitgliedstaaten und der Register-Verwaltung allgemeine Grundregeln für die Behandlung von Fragen aufstellen, die beispielsweise die spekulative oder missbräuliche Registrierung von Domänennamen, die Rechte am geistigen Eigentum und andere Rechte, die Sprache und geographische Abgrenzungen oder die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten betreffen.

Je nachdem, wie rasch ein Fortschritt in diesen Fragen erzielt wird, dürfte .eu gegen Ende des Jahres 2003 zur Verfügung stehen.

Die EU-Verordnung Nr. 733/2002 bildet die Grundlage für die Einführung von .eu als Domänenname oberster Stufe. Jede Person mit Wohnsitz in der EU, jedes Unternehmen, das seinen eingetragenen Sitz, seine Hauptverwaltung oder seinen Hauptgeschäftssitz in der EU hat, und jede in der EU ansässige Organisation wird das Recht haben, .eu-Domänennamen zu registrieren. Eine Ausweitung der Verordnung auf die EWR-Staaten wird zurzeit geprüft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

AD (golem.de) 23. Mai 2003

Stimmt :) Ich habs mal geändert.. Dankeschoen AD (golem.de)

EX 23. Mai 2003

Ist ja ein lustiger Reporter, der einmal das richtige Akronym TLD (Top-Level-Domain) und...

bazik 23. Mai 2003

Ich hoffe mal das die Preislich dann auch ähnlich der .com / .org Domains liegen. Neue...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /