Abo
  • Services:

Hotspot-Internetzugang für die Gastronomie

Bon-Drucker für temporäre Zugangsdaten

Der WSG-5000 der Firma StarChip soll für Bistros, Bars, Cafés und Restaurants, die eine preiswerte WLAN-Hotspot-Lösung suchen, besonders geeignet sein. Der WSG-5000 ist ein Access-Point mit vorinstallierter Authentifizierungssoftware und ist mit einem Thermo-Bon-Drucker ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Starship WSG-5000
Starship WSG-5000
Der Betreiber drückt lediglich eine Taste am Thermo-Bon-Drucker und generiert damit ein Ticket, welches die Zugangsdaten für den Kunden enthalten. Dieses kann er dem Kunden nun für einen selbstkalkulierten Preis verkaufen. Es werden keine zusätzlichen Gebühren für den Provider (Wireless Internet Service Provider, WISP) fällig. Die Anschlussgebühren für den DSL-Anschluss muss der Gastronom selbst übernehmen.

Die Firma ABCDATA Funknetzwerktechnik hat diese "One-Button-Hotspot"-Lösung der Firma StarChip in zwei Versionen im Programm und zwar als reine Stand-alone-Lösung für 749,- Euro zur Selbstinstallation oder als Premium-Paket mit Vor-Ort-Installations- und Austauschservice. Dieses Paket wird voraussichtlich 1.199,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

Christian 23. Aug 2004

was habt ihr denn? fuer kleine hotels is das doch ideal. man kauft die hardware einmal...

fred 13. Jul 2004

finde ich schon eine super sache! aber zu teuer! ich habe für mein hotel einen anbieter...

Thomas 03. Jun 2003

Bin da nicht so sicher: Lieber verkauft der Wirt, diese zwei Cappucino als dass er sie...

Marcus 25. Mai 2003

Mag sein dass, die Fa. Handlink eine Lizenz zum bau des WSG-5000 besitzt. Jedoch hat die...

andreas 23. Mai 2003

Der WSG-5000 ist nicht von StarChip .. sieht auch vorletzte c´t... und bei freebird...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /