Abo
  • Services:

Opera: Neue Version für MacOS

Opera 7 für Mac soll noch in diesem Jahr erscheinen

Opera hat jetzt mit Opera 6.02 eine neue Version seines Browsers für Mac angekündigt und tritt damit Gerüchten entgegen, man stelle die Entwicklung einer Mac-Version ein, nachdem Apple mit Safari einen eigenen Browser auf Basis von KHTML auf den Markt brachte. Noch in diesem Jahr soll zudem auch Opera 7 für Mac erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera für Mac 6.02 ist ab sofort in Englisch, Französisch, Japanisch und Deutsch erhältlich, weitere Sprachen sollen in den nächsten Wochen folgen. Laut Opera ist die neue Version dabei vor allem auf Geschwindigkeit optimiert, arbeitet zudem aber auch in einem Kiosk-Modus und enthält zahlreiche Bugfixes.

Stellenmarkt
  1. Lands' End GmbH, Mettlach
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Opera 6.02 steht für MacOS 8.6 bis MacOS X 10.2 zum Download zur Verfügung. Nutzer können dabei eine kostenlose werbefinanzierte Version nutzen oder den Browser für 39,- US-Dollar registrieren. Dabei steht der Kiosk-Modus nur registrierten Nutzern zur Verfügung. Er versteckt einige Optionen und nutzt Apples Kiosk-Technology, sofern er unter MacOS X 10.2 alias Jaguar läuft.

Entwicklern bietet Opera zudem die Möglichkeit, Opera in eigene Applikationen zu integrieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 915€ + Versand
  4. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

      •  /