Abo
  • Services:

Tadpole: 64-Bit-Notebook unter 3.000 US-Dollar

Mobiles Profi-Unix-System mit UltraSPARC-IIe-Prozessor

Das in Cupertino in Kalifornien beheimatete Unternehmen Tadpole hat mit dem Sparcle-Notebook einen neuen mobilen 64-Bit-Begleiter auf UltraSPARC-IIe-CPU-Basis vorgestellt. Der Sparcle ist mit Taktraten von 440 MHz, 500 MHz und 650 MHz lieferbar und verfügt bis auf das Spitzenmodell über 256 KByte Level 2 Cache. Das 650-MHz-Modell besitzt 512 KByte Level 2 Cache. Der Grafikchip unterstützt den 24-Bit-Modus für 2D-Grafiken und soll so schnell wie ein Sun PGX64 sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Tadpole Sparcle
Tadpole Sparcle
Die Geräte sind mit 256 MByte ECC-PC133-RAM ausgerüstet und können beim kleinsten Modell bis maximal 1 GByte ausgerüstet werden. Die Sparcle 500 und 650 können bis zu 2 GByte ECC SDRAM adressieren. Die Notebooks sind mit 14,1-Zoll-Displays (1.024 x 768) oder 15 Zoll (1.400 x 1.050) Bildschirmdiagonale erhältlich.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

In die Festplattenschächte können IDE-Magnetspeicher zwischen 20 GByte und 80 GByte gesteckt werden. Als optische Laufwerke stehen ein integriertes 24x-CD-ROM- oder ein CD-RW/DVD-ROM-Combolaufwerk mit 8X DVD/24x und 8x CD-RW zur Auswahl.

An Schnittstellen stehen drei USB 2.0, ein Type-II-PC-Card-Slot, ein 10/100-Ethernet-Port sowie ein serieller, paralleler und zwei PS/2-Anschlüsse zur Verfügung. Der 16-Bit/48-KHz-Audiochip befeuert zwei eingebaute Lautsprecher und kann mit Mikrofoneingang, Stereo-Line-In, Line-out und zwei 2,5-mm-Kopfhörereingängen auf Trab gehalten weren. Der VGA-Ausgang erlaubt Monitorauflösungen wie der Sun PGX64 sowie 1.400 x 1.050 Pixel.

Der Li-Ion-Akku soll bis zu drei Stunden netzunabhängiges Arbeiten erlauben. Das Gerät misst 3,81 x 26,67 x 32,512 cm und soll mit Akku, CD-Laufwerk und einer Festplatte 3,221 Kilogramm wiegen.

Mitgeliefert wird das Solaris 9 OS (optional Solaris 8) sowie Gnome oder CDE (Solaris 9) bzw. CDE für Solaris 8. Dazu kommen noch einige Netzwerk- und Javatools und Powermanagementwerkzeuge. Das Einsteigermodell soll ab sofort für 2.995,- US-Dollar vom Hersteller erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote

KM 22. Mai 2003

Laut Spezifikation: BATTERY Standard Li-Ion battery pack approximately 3 Hour battery...

NFec 22. Mai 2003

Schon mal versucht ein PKW mit eine Knopfzelle zu starten :) Ich finde es ja schon...

verrohungdersitten 22. Mai 2003

Dann schmilzt dir aber der Schritt :)

Mathias Meyer 22. Mai 2003

Na das Ding mit UltraSPARC IIICu und ich bin dabei ;))) Gruesse, Pom


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /