Abo
  • Services:

Nvidia Quadro FX 500 - Kleinste QuadroFX für Arbeitsrechner

PNY liefert entsprechende Karte exklusiv in den USA und Europa aus

Mit dem Quadro FX 500 hat Nvidia nach Quadro FX 1000 und Quadro FX 2000 nun einen weiteren Grafikchip für Workstations eingeführt, der allerdings mehr als Einsteigerlösung gedacht ist. Nvidias Europa- und US-Partner PNY hat bereits die Auslieferung einer entsprechenden Grafikkarte angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der mit 270 MHz getaktete Quadro FX 500 (Codename NV34GL) basiert laut PNY nicht direkt auf einem der GeForceFX-Consumer-Chips, dürfte in der Leistung der GeForceFX-5200-Familie aber recht nahe sein. Gegenüber den Quadro4-Einsteigerkarten soll die Quadro FX 500 etwa 20 Prozent schneller sein. Dem Quadro FX 500 stehen bei PNY 128 MByte DDR-SDRAM von Samsung zur Verfügung; den Speichertakt gibt PNY mit 240 MHz (480 MHz DDR) an. Als Anschlüsse werden ein VGA- und ein DVI-I-Ausgang angeboten, die Displays werden über einen Dual-350-MHz-RAMDAC angesteuert.

Ihren Einsatz soll die Quadro FX 500 in den Bereichen Computer Aided Design (CAD) und Digital Content Creation (DDC) finden. Den Preis für die eigene Quadro-FX-500-Karte gibt PNY mit 459,- Euro an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

JörgW 25. Nov 2003

Hallo, Schaut mal hier: http://www.nvidia.de/object/IO_20030522_2020.html Laut Nvidia ist...

Eurit 22. Mai 2003

Schon viel geschrieben hier, aber verstanden habe ich es noch nicht. Kannst DU mir...

Python 22. Mai 2003

Würde mich nicht wundern, wenn sich eine "nomale" 5900er nicht wieder mit einem...

Eurit 22. Mai 2003

Hallo Sokrates, mal was philomässiges. Ich muss sagen, deine Aussage hat etwas...

Sokrates 22. Mai 2003

Blöde Fragen gibt es nicht; denn blöde Leute stellen keine Fragen. Logisch. Sonst wären...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
    3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

      •  /