Abo
  • Services:

Stealth Link ermöglicht GBA-Multiplayer-Spiele ohne Kabel

Zubehör soll im dritten Quartal 2003 erscheinen

Die Entwickler von Triton Labs, die sich bei Game-Boy-Advance-Besitzern bereits durch die Entwicklung der so genannten Afterburner-Hintergrundbeleuchtung einen Namen gemacht haben, arbeiten derzeit am so genannten Stealth Link. Mit diesem Adapter sollen Multiplayer-Spiele unter GBA-Besitzern zukünftig ohne Kabel auskommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Genaue technische Spezifikationen hat man noch nicht bekannt gegeben, laut Triton Labs soll die Reichweite der Empfänger aber ähnlich hoch sein wie bei vergleichbaren Geräten, die auf einer Frequenz von 2,4 GHz senden. Dementsprechend wird man nicht mehr - wie bei einer Verbindung mit dem Link-Kabel - gezwungen sein, dicht beieinander zu sitzen.

Der "Stealth Link" soll ab dem dritten Quartal 2003 weltweit verfügbar sein, der Verkaufspreis wird laut Triton Labs zwischen 30,- und 40,- US-Dollar liegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Thomas Mueller 21. Mai 2003

...wie gut das alle welt das als neu ansehen... ,( www.gp32x.com !

NightFlyer 21. Mai 2003

Dafür wäre doch Bluetooth ganz gut geeignet...

Sturmkind 21. Mai 2003

Hm also ein System auf Funk basiert soll es sein. Eine wirklich nette Idee. Da bleibt...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /