Abo
  • Services:

Samsung entwickelt TFT-LCD mit vier Farbkanälen

Weißer Farbkanal soll stromsparendere Displays ermöglichen

Auf dem vom 19. bis 21. Mai 2003 stattfindenden Society for Information Display (SID) Symposium zeigt Samsung Electronics das laut eigenen Angaben erste 4-Farbkanal-TFT-LCD-Panel. Während konventionelle LCDs Subpixel für die drei Primärfarben Rot, Grün und Blau (RGB) haben, addierte Samsung ein weißes Subpixel hinzu, wodurch eine bessere Helligkeit erzielt werde.

Artikel veröffentlicht am ,

Während normalerweise die Leuchtstärke der LCD-Hintergrundbeleuchtung durch den RGB-Filter um 33 Prozent verringert wird, soll der klare, weiße Subpixel das Licht durchlassen. Bei gleichem Stromverbrauch soll ein 4-Farb-TFT-LCD deshalb im Vergleich zum RGB-TFT-LCD eine 30 bis 70 Prozent höhere Leuchtstärke aufweisen. Da dies jedoch kaum benötigt wird, kann Samsung mit seinem 4-Farb-LCD bei vergleichbarer Leuchtstärke einen etwa 50 Prozent geringeren Energieverbrauch als bei konventionellen RGB-LCDs ermöglichen. Damit könnte die Technik insbesondere für den Einsatz in Notebooks sinnvoll sein.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Laut Samsung haben Forscher bereits seit längerem erfolglos versucht, einen vierten Subpixel einzuführen, ohne dabei die Leuchtstärke zu senken, die Herstellungskosten zu steigern und die Farben zu verfälschen. Samsung hat dies nach eigenen Angaben gelöst, indem man neue Anordnungen der Pixel und neue Farbaufbereitungs-Algorithmen einsetzt.

Auf der SID-Konferenz in Baltimore demonstriert Samsung 4-Farb-LCD-Muster vom 2-Zoll-QVGA- bis zum hochauflösenden 17-Zoll-TFT-LCD für HDTV. Ab wann die ersten kommerziell erhältlichen Displays mit der neuen Technik ausgestattet sein werden, gab Samsung noch nicht an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Martin 21. Mai 2003

... ist immer gut, allein schon aus ökologischer und ökonomischer Sicht. Somit würden...

??? 21. Mai 2003

anderer ansatz (leider schwer zu verstehen, da nur in japanisch vorliegend und via...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /