Abo
  • Services:

Klassische Adventures - Ist das Spiel-Genre noch zu retten?

Golem.de: Inwiefern spielt es eine Rolle, dass Adventures den Sprung von 2D zu 3D nicht wirklich geschafft haben? Scheuen Publisher eine Veröffentlichung, weil die Spiele technisch nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit sind und nicht wie diverse Ego-Shooter immer die neueste Grafik-Hardware benötigen?

Stellenmarkt
  1. Enercon GmbH, Aurich
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln

Fichtelmann: An der Frage, 2D oder 3D mit oder ohne Action, scheiden sich die Geister. Derzeit ist sowohl bei Spielern als auch bei Entwicklern und Redakteuren ein Glaubenskrieg ausgebrochen. Runaway hat definitv einem gut gemachten 2D-Adventure ohne Action-Einlagen neue Möglichkeiten eröffnet. Wenn man sich aber aktuelle Entwicklungen ansieht, dann ist die Mehrzahl der Titel 3D. Letztendlich kommt es aus meiner Sicht nicht darauf an. Wichtig ist es zu erkennen, dass es jede Menge Spieler gibt, die sich in diesem Genre allgemein sehr wohl fühlen. Manche möchten mehr Action, andere nicht. Einen optimalen Weg wird es nicht geben. Entscheidend ist am Ende immer die Story, Atmosphäre und das Rätseldesign. Zusätzlich sollte der Titel annähernd auf der Höhe der Technik sein.

The Longest Journey
The Longest Journey
Golem.de: Ihr habt vor über zwei Jahren mit The Longest Journey bereits ein sehr gutes Adventure veröffentlicht. Damals dachten viele, dass dies ein Wendepunkt bedeuten könnte und fortan wieder mehr Adventures erscheinen, getan hat sich aber nicht viel. Was denkst du, wie sich der Markt weiterentwickeln wird?

Fichtelmann: Diesmal wird sich der Markt schon verändern. Einen wesentlichen Grund sehe ich in den veränderten Kommunikationswegen im Spielebereich. Während es noch vor zwei, drei Jahren nur rund 10 bis 15 Spieleseiten im Internet gab, sind es heute wahrscheinlich inklusive der Konsolenportale schon hundert. Informationen werden ganz verteilt. Letztendlich bildet man damit auch eine Meinung. Und die derzeitige Meinung ist, Adventures sollte man sich hin und wieder mal kaufen, weil einem Runaway ja so viel Spaß gemacht hat. Also will man ebenso wie bei Shootern oder Strategiespielen den Spaß wieder erleben. Gute Titel werden dann von allein über die Mundpropaganda eine bessere Performance hinlegen.

 Klassische Adventures - Ist das Spiel-Genre noch zu retten?Klassische Adventures - Ist das Spiel-Genre noch zu retten? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

acerep 22. Mai 2003

heli heroes und star monkey sind 2 sehr gute arcade shooter. kann ich nur empfehlen! Ace

Malte Kosian 21. Mai 2003

Hai! Wenn ich mich richtig zurück erinnere,war es "damals" so. Die ersten 15Zöller mit...

Malte Kosian 21. Mai 2003

Hai, ich denke 3d könnte sich sogar bei Adventures durchsetzen, wenn... ...ja, wenn die...

philosoph 21. Mai 2003

Sehr feiner Artikel :-)

plubird 21. Mai 2003

Schau mal StarMonkey und Ultra Assault von www.smallrockets.com an. Die sind Grafik und...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /