• IT-Karriere:
  • Services:

Sony-Roboter Aibo per E-Mail fernsteuern

"Aibo Eyes Software" und blauer Aibo vorgestellt

Die Sony-Electronics-Tochter Entertainment Robot America (ERA) hat wieder einmal neue Software für ihren Roboterhund vorgestellt: Die "Aibo Eyes Software" erlaubt es, Aibo auch per E-Mail aus der Ferne zu steuern. Zudem gibt es noch ein neues Aibo-Modell, diesmal in Blau.

Artikel veröffentlicht am ,

Empfängt ein mit Aibo Eyes ausgestatteter Aibo E-Mail-Kommandos, sendet dieser wiederum JPEG-Bilder von dem was die Kameras des Roboterhundes gerade sehen. Dies kann laut Sony etwa dazu genutzt werden, um Kinder und Heim aus der Entfernung zu überwachen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Aibo Cyber-Blue
Aibo Cyber-Blue
Weiterhin können mit der neuen Software im Roboter existierende Audioaufzeichnungen - wie etwa Geburtstagsglückwünsche - auf Kommando abgespielt werden, eine direkte Übertragung von Audioaufzeichnungen scheint nicht unterstützt zu werden. Als witziges Feature kann Aibo per E-Mail auch angewiesen werden, bestimmte in seinem Speicher liegende Songs abzuspielen. Aibo Eyes kostet rund 120,- US-Dollar.

E-Mails und Webseiten laut vorlesen kann Aibo mittels einer Aibo Messenger getauften Software. Sony sieht seine ständigen Erweiterungen des Aibo als Beweis dafür, dass der Roboter nicht nur ein Begleiter bzw. ein Zeitvertreib ist, sondern auch praktische Anwendungen erfüllen kann.

Auch neue Hardware wurde vorgestellt: Der blaue Aibo Entertainment Robot mit der Modellnummer ERS-210A/LI und dem Spitznamen "Aibo Cyber-Blue" soll - zumindest in den USA - für rund 1.300,- US-Dollar ab dem heutigen 20. Mai 2003 erworben werden können. Neue technische Erweiterungen scheint er nicht zu bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 34,99€

tushar 25. Jun 2003

ist der jetzige aibo eigentlich wert zu kaufen oder kommt bald eine neue version mit tech...

bobo 20. Mai 2003

he -he he -- hack - Gesundheit !

Fressberg 20. Mai 2003

100 Euro für den ersten Sony Aibo Hack! :o)

hashd 20. Mai 2003

Wer braucht diese Sch**** , kann man dann dem Viech vom Wohnzimmer aus ne email schiggen...


Folgen Sie uns
       


Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

    •  /