Abo
  • Services:

Erento.com - Online-Mietmarktplatz gestartet

Zahlreiche Gegenstände zur Miete recherchierbar

Unter dem Namen Erento.com ist nun ein Mietmarktplatz für bewegliche Investitionsgüter gestartet worden. Nach Angaben des Betreibers stehen dort über einige tausend Produkte zum Mieten bereit. Das Einstellen von Artikeln in den Mietmarktplatz ist kostenfrei. Bei erfolgreicher Vermittlung zahlt der Vermieter eine Provision von zwei Prozent. Mietern entstehen bei Erento keine Mehrkosten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mieten ist in - kaufen ist out", so Chris Möller, der schweizerische Gründer von Erento. "Denn teure Investitionsgüter wie Wohnmobil oder Motorboot werden meist nur wenige Tage im Jahr genutzt. Mieten ist einfach günstiger und macht die Menschen flexibler. Noch wird außer Autos nicht so viel gemietet, weil es schwierig ist, die gewünschten Mietprodukte zu finden. Denken Sie an eine Party: Biertische, Grill, Geschirr, Dekopflanzen, Soundanlage und Popcornmaschine bis hin zum Kärcher für den Tag danach."

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Vermietern soll die Plattform neue Kundenschichten und eine verbesserte Auslastung ihrer Mietprodukte bieten. Nach Betreiberangaben sind schon Unternehmen wie Hymer, Mietprofi, EXPO Mietmöbel, BTL Bild Ton und Licht, PPS Professional PhotoService und Windrose Air auf der Plattform vertreten.

Nach Angaben von Erento hat schon 1999 das Statistische Bundesamt das jährliche Volumen im Mietgeschäft für bewegliche Investitionsgüter in Deutschland auf rund 35 Milliarden Euro beziffert. Zurzeit gibt es auf Erento zehn mehr oder minder gut gefüllte Themenwelten: "Party & Events", "Baumaschinen & Baustelle", "Computer & Büro", "Sport, Freizeit & Kunst", "Requisiten & Kostüme", "Geräte und Werkzeuge", "Foto, Audio & Video", "Ferienimmobilien", "Persönlichkeiten" und "Fahrzeuge & Verkehr".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. 449€
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

Sven 13. Aug 2003

Habe jetzt wieder bei erento gemietet - und hat alles wunderbar geklappt - schneller...

GetOSX 04. Aug 2003

Bei www.rentem.de kann man auch Sachen vermieten.

Klaus 21. Jul 2003

Hmmm, hab versucht etwas zu mieten. klappte aber nie. Entwder gab es den Artikel nicht in...

Fingolfin 26. Mai 2003

Ist schon eine gewaltige auswahl, die die da bieten.

Splenz 21. Mai 2003

Billiger als kaufen isset allemal. Jetzt würde mich nur noch interessieren, wann mehr...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /