Abo
  • Services:

Roxio kauft Online-Musikservice Pressplay für Napster-Launch

Universal und Sony erhalten Minderheitsbeteiligung an Roxio

Roxio übernimmt mit Pressplay den gemeinsamen Online-Musikdienst von Sony und Universal. Damit erwirbt Roxio eine legale Infrastruktur für die Distribution digitaler Musik sowie Katalogrechte an den Titeln der fünf größten Musiklabels. Pressplay soll dabei als Grundlage für den Neustart von Roxios neuem legalem Online-Musikservice unter der Marke Napster dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das Online-Musikgeschäft spielt eine zentrale Rolle in der strategischen Ausrichtung unseres Unternehmens. Mit der Akquisition von Pressplay können wir die Entwicklung dieses Geschäftsbereiches enorm beschleunigen", so Chris Gorog, President und CEO von Roxio. "Mit dem Kauf von Napster haben wir die stärkste Marke im Bereich Online-Musik erworben. Mit der aktuellen Übernahme von Pressplay verfügen wir über die umfassendste, skalierbare und legale Infrastruktur, die wir als Plattform für den Relaunch von Napster einsetzen. Wir werden uns die notwendige Zeit nehmen, um Funktionsumfang sowie Benutzerfreundlichkeit zu erweitern und zu optimieren. Anschließend bieten wir dem Nutzer einen neuen und überzeugenden Service, der auf der Qualität der Marke Napster aufbaut."

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Als Teil der Vereinbarung hat Roxio im Wesentlichen alle Anteile an Pressplay, dem Joint Venture zwischen Universal Music Group (UMG) und Sony Music Entertainment (SME), akquiriert. Roxio zahlt für die Mehrheitsbeteiligung 12,5 Millionen US-Dollar in bar und zirka 3,9 Millionen Roxio-Stammaktien. Basierend auf dem Wert der Aktie bei Börsenschluss am 16. Mai 2003 entspricht der Kaufpreis zirka 39,5 Millionen US-Dollar, ausgenommen der Transaktionskosten, die sich auf etwa eine Million US-Dollar belaufen. Darüber hinaus haben Sony und Universal jeweils das Recht, bis zu 6,25 Millionen US-Dollar aus dem positiven Cash-Flow des neuen Napster-Service zu entnehmen.

Universal und Sony sollen jeweils mit einem Repräsentanten im Aufsichtsrat von Roxio vertreten sein. Mike Bebel, President von Pressplay, wird direkt an Chris Gorog berichten. Der Führungsstab von Pressplay und die Büros in Los Angeles und New York sollen weiterhin bestehen bleiben.

"Wir planen, etwa 20 Millionen US-Dollar für den Launch von Napster zu investieren. Für die Zeit nach dem Neustart gehen wir davon aus, dass das neue Geschäft zunächst negativen Cash-Flow mit sich bringt, bis das Angebot flächendeckend angenommen wird", so Elliot Carpenter, Chief Financial Officer von Roxio.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

Fred(erik) 20. Mai 2003

Die Preise sehe ich als weniger ausschlaggebend an, da ein US$ pro Track durchaus...

Sturmkind 20. Mai 2003

... ob Roxio das gelingt wo andere bisher versagt haben. Positive Ergebnisse werden sie...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /