Abo
  • Services:

Adobe kauft Audio-Software Cool Edit Pro

Syntrillium Software verkauft Audio-Softwaretechnik an Adobe

Adobe hat Audio-Softwaretechnik von Syntrillium Software erworben, um mit dem Kernprodukt "Cool Edit Pro" seine eigene Digital-Video-Produktfamilie abzurunden. Details der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Cool Edit Pro genießt ein hohes Ansehen in der Musik- und Videobranche. Durch die Zusammenarbeit mit Adobe können wir unsere Software für Mehrspuraufnahmen einem breiteren Kundenkreis zugänglich machen", so Bob Ellison, Geschäftsführer von Syntrillium. "Für unsere Kunden ist die Eingliederung von Cool Edit Pro in die Adobe-Familie eine gute Nachricht. Sie profitieren von Adobes komplementärer Produktpalette und deren bekanntermaßen hohen Qualität."

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Die Anwendung Cool Edit Pro bietet Funktionen zur professionellen Audiobearbeitung. Dazu gehören die Unterstützung von 128 Audiospuren, das Mixen von Loops, die Bearbeitung von Wave-Dateien, professionelle DSP-Effekte, Mastering- und Analyse-Werkzeuge, Audio-Restaurierung und ein Multi-Channel-Encoder für Surround-Sound sowie DirectX-, MIDI- und Video-Unterstützung.

Während der Übergangszeit können Syntrillium-Produkte noch auf der Website des Unternehmens unter www.syntrillium.com bezogen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 19,99€
  3. (-75%) 14,99€

-=mArCoZ=- 20. Mai 2003

und wieder geht ein bedeutendes Stück Software den Bach runter... Schnief... Grüße aus...

MAMs 20. Mai 2003

Wird bestimmt genauso gehen wie bei Allaires HomeSite. Da hat sich seit der Übernahme au...

123 20. Mai 2003

na dann wird das in zukunft teuer werden... audobe und die preise aua

Nico 19. Mai 2003

Da kannst du aber darauf wetten....

mzam 19. Mai 2003

hmm hoffe die neuen versionen werden deswegen nicht unötig teurer:(


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /