Abo
  • Services:

Adobe kauft Audio-Software Cool Edit Pro

Syntrillium Software verkauft Audio-Softwaretechnik an Adobe

Adobe hat Audio-Softwaretechnik von Syntrillium Software erworben, um mit dem Kernprodukt "Cool Edit Pro" seine eigene Digital-Video-Produktfamilie abzurunden. Details der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Cool Edit Pro genießt ein hohes Ansehen in der Musik- und Videobranche. Durch die Zusammenarbeit mit Adobe können wir unsere Software für Mehrspuraufnahmen einem breiteren Kundenkreis zugänglich machen", so Bob Ellison, Geschäftsführer von Syntrillium. "Für unsere Kunden ist die Eingliederung von Cool Edit Pro in die Adobe-Familie eine gute Nachricht. Sie profitieren von Adobes komplementärer Produktpalette und deren bekanntermaßen hohen Qualität."

Stellenmarkt
  1. Tampoprint AG, Korntal-Münchingen
  2. Laempe Mössner Sinto GmbH, Barleben

Die Anwendung Cool Edit Pro bietet Funktionen zur professionellen Audiobearbeitung. Dazu gehören die Unterstützung von 128 Audiospuren, das Mixen von Loops, die Bearbeitung von Wave-Dateien, professionelle DSP-Effekte, Mastering- und Analyse-Werkzeuge, Audio-Restaurierung und ein Multi-Channel-Encoder für Surround-Sound sowie DirectX-, MIDI- und Video-Unterstützung.

Während der Übergangszeit können Syntrillium-Produkte noch auf der Website des Unternehmens unter www.syntrillium.com bezogen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1.299,00€

-=mArCoZ=- 20. Mai 2003

und wieder geht ein bedeutendes Stück Software den Bach runter... Schnief... Grüße aus...

MAMs 20. Mai 2003

Wird bestimmt genauso gehen wie bei Allaires HomeSite. Da hat sich seit der Übernahme au...

123 20. Mai 2003

na dann wird das in zukunft teuer werden... audobe und die preise aua

Nico 19. Mai 2003

Da kannst du aber darauf wetten....

mzam 19. Mai 2003

hmm hoffe die neuen versionen werden deswegen nicht unötig teurer:(


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /