Abo
  • Services:

Vobis bringt Linux-PC für 400 Euro

SuSE Linux 8.1 vorinstalliert

Nachdem Vobis bereits einen Windows-XP-Rechner für rund 400,- Euro anbietet, gibt es noch im Mai 2003 ein ähnliches Angebot auch mit vorinstalliertem SuSE Linux 8.1. Auf Grund der geringeren Kosten für das Open-Source-Betriebssystem fallen dadurch die Komponenten etwas besser aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Donnerstag, dem 22. Mai 2003, soll der Vobis Basic Linux 1 XI in allen Vobis-Filialen für 399,- Euro zu haben sein. Im Vobis-Linux-PC arbeitet ein AMD-Duron-Prozessor mit 1,3 GHz, dem 256 MByte DDR266-SDRAM, eine 40-GByte-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen/Minute, ein DVD-ROM-Laufwerk und eine Radeon-7000-Grafikkarte mit 32 MByte Speicher zur Verfügung stehen. 10/100-Mbps-Ethernet und zwei USB-2.0-Anschlüsse stehen an der Rückseite des PCs zur Verfügung. Tastatur und Maus werden mitgeliefert.

SuSE Linux 8.1 Personal OEM ist mit - so Vobis - allen wichtigen Anwendungen auf dem Linux-PC vorinstalliert. Mittels des enthaltenen Officepaketes OpenOffice können auch Word- und Excel-kompatible Dokumente erstellt werden. Eine installierte Software-Firewall soll Daten vor fremdem Zugriff schützen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Auweh 20. Mai 2003

Und warum dann nicht gleich Knoppix installieren? Die 8.1er SuSE ist doch sowieso der...

Auweh 20. Mai 2003

Stimmt genau. Denn wo kommen wohl jetzt noch 1300er AMDs her? Höchstens vom Sperrmüll....

Fred(erik) 20. Mai 2003

Ist das der Grund warum ich einen Mac nutze??

c.b. 20. Mai 2003

ich arbeite bereits seit längerer zeit mit 8.1, und zwar offiziell.... ich bräuchte...

Linuxuser 20. Mai 2003

Für alle die SuSE nicht kaufen wollen mal bitte das hier lesen: http://sdb.suse.de/de/sdb...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /