Abo
  • Services:

Spieletest: Devastation - Shooter mit Unreal-Engine

Screenshot #3
Screenshot #3
Da man Anführer einer ganzen Gruppe von Kämpfern ist, wird man beständig von einer wechselnd großen Riege weiterer Rebellen begleitet. Wahlweise kann man Einzelnen von ihnen oder gleich der ganzen Gruppe Befehle wie "Position halten", "angreifen" oder "verteidigen" geben. Allerdings lässt die künstliche Intelligenz der Kumpanen stellenweise doch arg zu wünschen übrig, nicht selten rennen sie etwa direkt in das feindliche Feuer.

Stellenmarkt
  1. TEREG Gebäudedienste GmbH, Hamburg
  2. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Ingolstadt

Screenshot #4
Screenshot #4
Grafisch ist Devastation stellenweise ein wirklicher Hit - die Verwendung der aktuellen Version der Unreal-Engine hat sich ausgezahlt, beeindruckende Effekte und hoch detaillierte Texturen machen das Spiel größtenteils zu einem optischen Leckerbissen. Auch die (englische) Sprachausgabe überzeugt.

Neben insgesamt zwanzig unterschiedlichen Einzelspieler-Modi gibt es auch vier verschiedene Mehrspieler-Modi, die die typischen Shooter-Optionen wie etwa Deathmatch für Netzwerk- und Internetspiel bieten.

Fazit:
Devastation ist im Großen und Ganzen ein wenig bieder: Die Hintergrundgeschichte hält zwar die eine oder andere interessante Wendung bereit, wirkt insgesamt aber eher uninspiriert, und das Gameplay bietet im Grunde nichts, was man nicht schon von anderen Shootern kennen würde. Wenn man sich daran nicht stört, bekommt man aber ein unterhaltsames und schick präsentiertes Spiel geboten, das dank der unterschiedlichen Spieloptionen für Profis und Anfänger gleichermaßen geeignet ist.

 Spieletest: Devastation - Shooter mit Unreal-Engine
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry New Dawn 22,49€, Assassin's Creed Odyssey 29,99€)
  2. 62,90€
  3. 34,99€
  4. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)

Michael 28. Aug 2004

Bis auf die manchmal etwas dämliche KI finde ich das Spiel gar nicht so schlecht. Jedoch...

stinker 20. Mai 2003

Da muss ich dir leider recht geben die ki ist mies dafür sind die gegner aber oftmals...

leidernicht 20. Mai 2003

habe die us bereits vor einem monat angezockt und nach 2 std. angeödet aufgehört, das...

fUnk` 19. Mai 2003

Trixda, schau Dir die anderen Berichte von der Seite an dann weisst Du wie objektiv die...

Trixda 19. Mai 2003

Volle Zustimmung. Wobei der Test, den D-Fense da verlinkt hat, ja alles andere als ne...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
  3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /