Abo
  • Services:

Neues Shuttle-Mini-Barebone auch für Athlon XP 3200+

Mit Nforce2 Ultra 400 ausgestattetes Barebone-System "XPC SN45G" angekündigt

Shuttles jüngstes Modell der bekannten XPC-Mini-PC-Serie unterstützt auch AMDs neuesten Athlon-XP-Prozessor 3200+ sowie dessen 200/400-MHz-Systembus. Dafür sorgt ein Shuttle-Mainboard mit Nforce2-Ultra-400-Chipsatz, der dem XPC SN45G getauften Barebone-System zu hoher Leistung verhelfen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

In dem 20 x 18,5 x 30 cm abmessenden Aluminium-Gehäuse steckt das speziell für den XPC SN45G entwickelte Shuttle-Mainboard FN45 im Flex/MicroATX-Format (25,4 x 18,5 cm). Neben einem Nvidia-Nforce2-Ultra-400-Chipsatz kommt Nvidias Southbridge MCP-T zum Einsatz. Es können Sockel-A-Prozessoren vom Typ Duron und Athlon XP (bis 3200+) genutzt werden, wobei es nur für Letzteren eine automatische Abschaltung bei Überhitzung gibt. Die Kühlung des Prozessors erfolgt per Heatpipe und geregeltem Gehäuselüfter.

Shutlle XPC SN45G
Shutlle XPC SN45G
Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Es können und sollten - zur Nutzung der Dual-Channel-Speicherzugriffe - zwei DDR-SDRAM-Module (DDR200 bis DDR400) eingesteckt werden. Mit 1-GByte-Modulen ist also ein maximaler Speicherausbau von 2 GByte möglich, wobei nur ungepufferte Speichermodule unterstützt werden, nicht jedoch gepufferte oder ECC-Module. Zur internen Erweiterung des Systems gibt es einen AGP-8X-Steckplatz (nur für 1,5V-Grafikkarten), einen 32-Bit-PCI-Slot (Version 2.2) und einen On-Board-IDE-Controller mit zwei ATA133-Anschlüssen. Das Gehäuse bietet einen 3,5-Zoll- und einen 5,25-Zoll-Schacht etwa für Disketten- und optisches Laufwerk sowie eine 3,5-Zoll-Halterung für Festplatten; der ganze Laufwerksrahmen ist zum Einbau von Laufwerken herausnehmbar.

Externe Peripherie kann über vier USB-2.0-Schnittstellen (nur zwei nach außen geführt) und drei Firewire-Schnittstellen angeschlossen werden. Das Mainboard stellt zudem 6-Kanal-Raumklang über den Realtek-ALC650-Soundchip (AC97 Version 2.2) mit analogen und digitalen (S/PDIF) Anschlüssen zur Verfügung. Weitere Schnittstellen: 10/100-Mbps-Ethernet (Realtek-8201BL-Chip), 1 x PS/2-Maus, 1 x PS/2-Tastatur, 1 x Seriell, 1 x Parallelport. Neben dem CPU und dem Netzteil-Lüfter kann noch ein weiterer Lüfter vom Mainboard überwacht und geregelt werden. Ein 200-Watt-Netzteil ist bereits im Lieferumfang enthalten.

Shuttles XPC SN45G soll ab Juni 2003 ausgeliefert werden, einen Preis konnte der Hersteller auf Nachfrage von Golem.de leider noch nicht nennen. Zum XPC SN45 und dessen Vorgängern passendes Zubehör bietet Shuttle ebenfalls an, unter anderem eine Tragetasche für LAN-Party-Gänger und auch Zubehör zum Verändern des Aussehens (Case Modding).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

flozepeh 01. Mär 2006

alo muss sagen habe den shuttle sn45g v3 habe 1024mb infinion drinne 200gb hdd seagate...

pagerocker 24. Jul 2003

hi also ich hab in meinem sn45g eine radeon 9700 pro eingebaut und die läuft einwandfrei...

Archimedes 06. Jul 2003

Den Nforce 2 gibt es schon mit ner OnboardGraKa aber nicht den Nforce 2 Ultra 400, ist...

Millennium 28. Mai 2003

wieso gibts dieses barebone eigentlich nicht mit grafik onboard? gibts das bei dieser...

Peterchen 20. Mai 2003

Das liegt wahrscheinlich daran, das das die Radeon 9500 Pro zusätzlich mit Strom versorgt...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /