Abo
  • Services:

Tomb Raider 6 erscheint am 20. Juni

Spiel zunächst für PC und PlayStation 2 erhältlich

Die diesjährige E3 in Los Angeles hat Eidos Interactive unter anderem dazu genutzt, nach zahlreichen Verschiebungen nun den offiziellen Veröffentlichungstermin für das seit längerem in der Entwicklung befindliche Tomb Raider: The Angel of Darkness bekannt zu geben. Das Spiel soll ab dem 20. Juni 2003 für PC und PlayStation 2 erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Eidos hat nach eigenen Angaben vieles an der zuletzt doch etwas uninspiriert wirkenden Action-Adventure-Reihe geändert, um der berühmten Archäologin Lara Croft zu neuem Glanz zu verhelfen. Die Heldin soll nicht nur über eine Reihe neuer Charaktereigenschaften verfügen und nun auf ein größeres Bewegungsrepertoire zurückgreifen können - auch bei der technischen Umsetzung will man neue Maßstäbe setzen. Anstelle von 500 Polygonen zur Modellierung der Heldin kommen nun 5.000 zum Einsatz, zahlreiche besondere Effekte wie Licht und Schatten und ein neues Wettermodell sollen auch aktuelle Grafikkarten wirklich ausreizen.

Stellenmarkt
  1. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Screenshot #2
Screenshot #2
Eine verbesserte künstliche Intelligenz soll bewirken, dass Gegner zusammenarbeiten. Neu ist auch eine vom Spieler beeinflusste Charakterentwicklung: Jedes gelöste Rätsel verbessert Laras Fähigkeiten und erhöht z.B. die Sprungkraft, die Körperstärke oder die Reaktionsgeschwindigkeit.

Screenshot #3
Screenshot #3
Trotzdem sollte man skeptisch bleiben - die bisherigen Präsentationen des Spiels wussten nur begrenzt zu überzeugen, unter anderem, da das Gameplay wohl doch nicht so grundlegend überarbeitet wurde wie man zunächst versprochen hatte. Die hier gezeigten Screenshots stammen von der PC-Version, die zeitgleich mit der PS2-Fassung ab dem 20. Juni 2003 erhältlich sein soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Christian... 13. Jun 2003

Die Entwickler von dem neuen Tomb Raider haben viel Zeit verbracht und sich mühe gegeben...

Whampa 20. Mai 2003

Die Screenshots haben mich auch eher schockiert. Hat Eidos nicht mitbekommen, dass sich...

hiTCH-HiKER 19. Mai 2003

Die ersten Bilder vor einem Jahr sahen noch genial aus, die Bilder die ich hier sehen mu...

Trixda 19. Mai 2003

yo, ich glaub auch nicht dass das nochmal was wird...toter kann ein spielkonzept kaum...

fUnk` 19. Mai 2003

seufz..... eidos soll sich begraben ... wenn man sich deren Spieleentwicklungen mal...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /