Sharp stellt neue Zaurus-Modelle vor

Neue Tastatur-PDAs mit schnelleren CPUs

Sharp hat jetzt in Japan zwei neue Tastatur-PDAs vorgestellt. Die auf die Namen SL-C760 und SL-C750 getauften Zaurus-PDAs besitzen eine schnellere CPU und bieten höhere Bildschirmauflösungen als ihr Vorgänger SLC-700. Die Startgeschwindigkeit von Applikationen sollen sich mit den neuen Geräten verdoppeln.

Artikel veröffentlicht am ,

In beiden PDAs kommt ein Xscale-Prozessor (PXA255) mit 400 MHz zum Einsatz, die maximale Bildschirmauflösung liegt bei 640 x 480 Pixeln (VGA). Den Kontakt mit der Umwelt stellen die neuen Geräte aus Sharps Zausrus-Serie per WLAN oder FOMA her. Die Speicherausstattung liegt bei 64 bzw. 128 MByte. Der SL-C760 besitzt zudem einen integrierten Lithium-Ionen-Akku, mit dem er rund 8,5 Stunden bei eingeschaltetem Display durchhalten soll.

Zaurus SL-C760 (links) und SL-C750 (rechts)
Zaurus SL-C760 (links) und SL-C750 (rechts)
Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Data Scientist / Informatiker (m/w/d)
    Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig, Frankfurt am Main
Detailsuche

Über eine spezielle Grafikkarte lassen sich die Geräte zudem an einem Projektor oder Monitor mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln betreiben. Software zur Wiedergabe von MPEG4-Videos ist bereits vorinstalliert.

Wie schon der Zaurus SL-C700 kommt bei beiden Geräten als Betriebssystem Linux zum Einsatz. Zudem ist es möglich, die Bildschirmausgabe um 90 Grad zu drehen.

Der SL-C750 soll bereits am 24. Mai in Japan auf den Markt kommen, der SL-C760 am 21. Juni. Preise nannte Sharp noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Deathwing22 10. Mai 2004

Hey wusste gar nicht dass man unter Och nö so viele Begriffe findet das ist ja richtich...

junkie 03. Feb 2004

und touchbar isses

wookie 20. Mai 2003

Hey, habe auf der Japan Seite geschaut und mann kann das Display drehen, GENIAL, oder...

Marco 19. Mai 2003

Jetzt braucht man nen Tisch für das Teil !? Wenns ein Touchscreen hätte und man die...

Interceptor 19. Mai 2003

Hi Und wann kommen die Dinger endlich zu uns ? Auch so einen schönen Linux PDA haben wollen


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /