Akquisition: Alcatel kauft Routerspezialisten TiMetra

Stärkung des IP-Portfolios von Alcatel geplant

Alcatel übernimmt das US-amerikanische Unternehmen TiMetra und baut damit seine Marktposition bei IP-Lösungen aus. TiMetra ist auf IP/Multiprotocol-Label-Switching-(MPLS-)Dienste-Routing im Bereich von Telekommunikationsnetzen spezialisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Alcatel übernimmt TiMetra für rund 150 Millionen US-Dollar. Die Aktien und Optionsscheine von TiMetra werden gegen eine am Übergabestichtag noch festzulegende Zahl von Alcatel-Aktien und American Depositary Shares getauscht. Ober- und Untergrenze des Tauschkurses sind vertraglich festgelegt.

Stellenmarkt
  1. IT Professional Consulting Network (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld, Oerlinghausen
  2. Senior Consultant IT-Projekte und -Support im Produktions- und Officeumfeld (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Alcatel will mit den Produkten von TiMetra sein Portfolio erweitern. Dadurch sollen die Alcatel-Kunden die IP-Technologie noch umfassender einsetzen und eine Reihe zusätzlicher Mehrwertdienste anbieten können, wie etwa SLA-(Service-Level-Agreement-)basierte virtuelle private Netze (VPN) und virtuelle private LAN-Dienste (VPLS). Netzbetreiber und Kunde vereinbaren bei SLAs eine garantierte Verfügbarkeit, die Bandbreite sowie andere Eigenschaften von Diensten.

Der Übernahme müssen die Aktionäre von TiMetra noch zustimmen, ebenso die zuständigen Behörden. Die Akquisition soll im dritten Quartal 2003 vollzogen werden. Danach gehört TiMetra zur amerikanischen Tochter von Alcatel.

Das MPLS (Multiprotocol Label Switching) ist eine verbreitete Methode, um IP-basierte Datennetze auszubauen. MPLS erhöht die Leistungsfähigkeit von IP-Netzen und unterstützt zeitkritische Dienste, zum Beispiel für Kreditinstitute, für medizinische Anwendungen oder für Video-on-demand.

TiMetra wurde erst im April 2000 gegründet und hat seinen Sitz im kalifornischen Mountain View und verfügt über Niederlassungen in London und Peking.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /