Abo
  • Services:

Creative TravelSound MP3 ab Juni 2003 auch in Deutschland

Mobiles Lautsprechersystem mit integriertem MP3-Player

Nachdem Creative bereits seit Januar 2003 in den USA sein "TravelSound MP3" getauftes mobiles Mini-Lautsprechersystem mit integriertem MP3-Player ausliefert, soll es nun ab Juni 2003 auch in Deutschland erhältlich sein. Für eine "portable Stereo-Anlage", wie Creative das Gerät bezeichnet, hat es mit 32 MByte internem Speicher zwar zu wenig Platz für die private digitale Musiksammlung - allerdings kann man per Speicherkarte Speicherplatz nachrüsten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies geschieht über einen Slot für SmartMedia Cards, der im Standfuß des Lautsprechers eingebaut ist und maximal eine 128-MByte-Speicherkarte fasst. Insgesamt stehen dann 160 MByte Speicherplatz zur Verfügung, was schon mehr Sinn macht. Über ein an der Frontseite integriertes Mikrofon lassen sich laut Creative bis zu zwei Stunden lang Sprachnotizen aufzeichnen.

TravelSound MP3 - Ab 9. Juni 2003 exklusiv bei Media Markt und Saturn
TravelSound MP3 - Ab 9. Juni 2003 exklusiv bei Media Markt und Saturn
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Will man MP3- (32 bis 320 Kbps) oder WMA-Dateien (32 bis 192 Kbps) auf das TravelSound MP3 oder Sprachaufzeichnungen zum PC übertragen, verbindet man das Gerät per USB mit dem PC. Ein eingebauter, digitaler Verstärker soll dafür sorgen, dass die benötigten vier AAA-Batterien für eine Betriebszeit von 20 Stunden ausreichen; bei seiner US-Ankündigung im Januar sprach Creative noch von 32 Stunden. Wie sein im letzten Jahr vorgestellter Vorgänger ("TravelSound") ohne integrierten USB-MP3-Player, ist auch das TravelSound MP3 mit den Maßen von 15,4 x 6,5 x 5 cm recht handlich.

Externe Audioquellen werden mittels Line-Eingang (3,5 mm Klinke) angeschlossen, will man den MP3-Player-Teil einmal mit Kopfhörern nutzen, kann man diese an einen entsprechenden Ausgang anschließen, womit die Lautsprecher dann stumm geschaltet werden. Creative zufolge liefert das Mini-Lautsprechersystem mit seinem integrierten digitalen Verstärker eine Ausgangsleistung von 4 Watt Sinus und einen Frequenzumfang von 150 Hz bis 20 kHz. Mittels zwei flachen Titan-Treibern sollen saubere Mitten und Höhen über alle Frequenzbereiche geliefert werden. Über einen Schalter lässt sich ein "Wide-Stereo-Effekt" zur Stereobasisverbreiterung und ein besseres Soundstaging zuschalten, ein Lautstärkeregler findet sich auch am Gerät.

Das Creative TravelSound MP3 soll ab 9. Juni 2003 exklusiv bei Media Markt und Saturn für 149,- Euro angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 5€
  3. 19,99€
  4. 3,99€

Andy 20. Mai 2003

Mier geht es genau gleich. Ich bin oft am See mit Freunden und suche eine gute...

karsten 19. Mai 2003

Hi Ron, Das ist wohl wahr... ich dachte eben nur an was kleineres, was auch weniger Saft...

Ron Sommer 19. Mai 2003

Hi Karsten, ähem - nannte man sowas früher nicht Kofferradio, oder neudeutsch...

karsten 19. Mai 2003

Sehr, sehr lässig. Das Ding ist optisch ja mal ein Bringer :) Wenn ich für die nächste...

Ron Sommer 19. Mai 2003

Hi Karsten, Ich habe mir für exakt diesen Zweck einen Funklautsprecher SRS-RF80 von Sony...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /