Abo
  • Services:

Pirates: Spieleklassiker von Sid Meier wird fortgesetzt

Originalspiel erschien 1987

Als Pirates 1987 erschien, steckte die Videospielindustrie noch in ihren Kinderschuhen und Sid Meier war ein bis dato eher unbekannter Entwickler. Das Spiel mauserte sich nichtsdestotrotz innerhalb kurzer Zeit zu einem Millionen-Seller - bis heute noch gibt es Spieler, die immer wieder gerne mit dem Programm eine Fahrt als Freibeuter antreten, andere Schiffe bombardieren und durch Handel ihren Reichtum mehren. Firaxis gab nun offiziell bekannt, an einer Neuauflage des Klassikers zu arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Sid Meier ist nun erneut federführend bei der Entwicklung des Titels. Natürlich versprechen Meier und Firaxis für das Remake grundlegende Veränderungen - ohne dabei allerdings besonders ins Detail zu gehen. Eine neue Engine soll für spektakuläre 3D-Grafiken sorgen, mit Surround-Sound und zahlreichen neuen Gameplay-Features will man das Spielerlebnins unvergesslich machen - so weit, so ungenau.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Auch die bereits offen gelegte Hintergrundgeschichte ist nicht viel anders als das, was man erwarten durfte: Als Pirat versucht man, in der Karibik im 17. Jahrhundert durch Überfälle und geschicktes wirtschaftliches Vorgehen den eigenen Reichtum - und damit auch die eigene Macht - zu vergrößern. Je bekannter man wird, desto bessere Leute lassen sich für die eigene Crew anwerben und desto bedeutendere Häfen können angefahren werden. Unterwegs sucht man nach versunkenen Schätzen, entdeckt bisher unbekannte Inseln und löst das eine oder andere Rätsel.

Ein einfaches Interface soll das Spiel auch für Einsteiger interessant machen, auf Grund des fordernden Gameplays will man aber auch Profis lange beschäftigen. Zum voraussichtlichen Veröffentlichungstermin hat man sich bisher nicht geäußert, mehr Infos zum Spiel - und erstes Bildmaterial - sollen aber demnächst folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-73%) 3,99€
  3. (-91%) 1,79€

berlin 24. Mai 2005

hoffe nur das jemand antwortet ist ja schon ein bisschen her spiele port royal gerade...

Guzzle 16. Mär 2005

is ja toll... bei mir laufen alle die schwertkämpfe, das tanzen und der kampf gegen...

Alex 05. Jan 2005

joerg82, du bist aber auch ein echte Witzbold !! Auch ich habe das Bluescreen-Problem...

joerg82 20. Dez 2004

Schaut mal vorbei auf www.pirates-fans.de :)

Pirate 19. Dez 2004

Ich hab das gleiche Problem wie Nicki und hab au Xp. Des stürzt ca. alle 5 min ab. MANN!!


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    •  /