Abo
  • Services:

NTBugTraq kritisiert unzuverlässige Windows-Update-Funktion

Windows-Update-Funktion bietet mitunter wichtige Sicherheitspatches nicht an

Laut der Windows-Fehlersuche-Community NTBugTraq hat sich Microsofts Windows-Update-Funktion zumindest in den letzten Tagen als wenig vertrauenswürdig gezeigt. Nutzer, die sie aufgerufen haben, erhielten nach erfolgter Überprüfung die Meldung, dass ihr Windows auf neuestem Stand sei, obwohl kritische Updates gar nicht installiert waren oder Fehler vorlagen; damit würden Windows-Anwender in trügerischer Sicherheit gewogen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits vor einem Jahr wurde auf NTBugTraq die ausschließliche Überprüfung der Registry durch die Windows-Update-Routine sowie viele weitere Probleme kritisiert. Bisher habe Microsoft auch nach mehreren Hinweisen nicht darauf reagiert, so dass Ross Cooper von NTBugTraq Microsoft nicht mehr als vertrauenswürdig einschätzt und entsprechend skeptisch in Bezug auf die "Trustworthy Computing"-Bemühungen des Redmonder Softwareriesen ist. Die Autoupdate-Funktion hätten gerade Unternehmen wegen mangelnden Vertrauens für Microsoft bzw. Windows XP deaktiviert.

Damit das Windows Update bei Fehlern und fehlenden Updates bzw. Patches nicht meldet, dass alles in Ordnung sei, seien folgende Dinge unabdingbar: 1. Das Systemdatum muss hinreichend akkurat sein, 2. die Internet-Explorer-Spracheinstellungen müssen gesetzt sein, könnten aber zwischendurch verschwinden. Selbst wenn dem nicht so sei, sollte man bei Problemen einfach eine zusätzliche weitere Sprache einstellen, was Probleme beheben könne. 3. Es dürfe kein Netzwerklaufwerk verbunden sein, das eine größere Kapazität besitze als die Festplatten im System, 4. bei einer Geräte-Neuinstallation müsse man darauf achten, dass man den IE nicht angewiesen hat, auf zurückgezogene Zertifikate zu überprüfen, 5. man sollte als Administrator von dem System aus prüfen, das auch aktualisiert werden soll, entweder müssten alle Systeme das gleiche OS einsetzen oder man müsste mehrere Systeme separat auf vorliegende Updates überprüfen. 6. man sollte im Windows-Update-Link HTTPS anstelle von HTTP nutzen, wenn Windows Update sagt, dass keine Patches vorliegen. Einige andere Möglichkeiten zur Problemlösung sei eine unbestimmte Wartezeit, man sollte es also in verschiedenen Abständen immer mal wieder versuchen, wenn wichtige Patches nicht angeboten werden. Erst als letzte Möglichkeit nennt Ross Cooper eine Kontaktaufnahme mit Microsoft, auch wenn er dieser nicht viel Erfolg zuspricht, da man ihm selber nie auf seine Hinweise und Fragen geantwortet habe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Basti 24. Nov 2003

Lässt sich ggf. das WUTemp Verzeichnis per Registry-Eintrag festlegen ?

fUnk` 19. Mai 2003

ansich dessen das MS davon ausgeht das eine Win Installation auf dem Systemlaufwerk zu...

Gawain 19. Mai 2003

Ein OS, bei dem der Nutzer Hunderte von Euros für die Lizenz zahlen muß und dann nicht...

bigsmiley 18. Mai 2003

Jup, c.b., Dein Einwurf ist gräßlich falsch.


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
    IT-Sicherheit
    12 Lehren aus dem Politiker-Hack

    Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
    2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
    3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
    CES 2019
    Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

    CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
    2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
    3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

      •  /