Abo
  • Services:

E3-Bericht: Doom III, Half Life II und Matrix dominieren

Weltgrößte Entertainment-Messe in LA geht zu Ende

Trotz vermeintlich ungünstiger Vorzeichen - SARS-Krise in Fernost, weltweiter Depression im ersten Quartal 2003 und einer abnehmenden Ausstellerzahl - konnte die Entertainment-Messe E3 2003 einige Erfolge verbuchen. So übertraf die Besucherzahl alle Erwartungen, die gesamte Messe, besonders jedoch die South Hall waren einem riesigen Fachbesucheransturm ausgesetzt. Aus den boomenden Märkten im Osten Europas kann der Messeveranstalter eine deutliche Steigerung der Fachbesucherzahl vermelden.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Messe selbst dominierten zunächst bekannte Namen. Nvidia zeigte gemeinsam mit mehreren Entwicklern auf einem bombastischen Stand zahlreiche Produkte für die FX 5900 (Release Juni 2003) und dürfte damit die Marktstimmung wieder zu Gunsten des neuen Lineups beeinflussen können.

Inhalt:
  1. E3-Bericht: Doom III, Half Life II und Matrix dominieren
  2. E3-Bericht: Doom III, Half Life II und Matrix dominieren

Matrix Online
Matrix Online
Ubi Soft setzte auf große Namen: Zu Tom Clancy's Splinter Cell, Prince of Persia und BatMan ist nun auch eine Matrix-Online-Rollenspiel-Lizenz gestoßen. Infogrames gab sich mit dem größten Erfolg der Firmengeschichte, einem weltweiten 3,5-Millionen-Unit-Sell-In von Matrix, nicht zufrieden und nutzte die Messe geschickt, um den Matrix-Hype weiter anzuheizen. Für alle Gruselfans kündigt Capcom eine Online-Variante von Resident Evil für PS2 noch im Sommer 2003 in den Staaten an. Herr-der-Ringe-Fans dürften sich besonders auf Middle-Earth Online freuen, das von Vivendi Universal für 2004 angekündigt wurde. Adventure- und RPG-Fans können sich auf zwei Spitzentitel freuen: Lucas Arts bringt Full Throttle und Bethesda Softworks erweitert seine Rollenspiel-Palette um "Bloodmoon" innerhalb der The-Elder-Scrolls-Serie.

Middle-Earth Online
Middle-Earth Online
Microsoft baut durch zahlreiche neue Launches von Xbox Live in verschiedenen Territorien seine weltweite Präsenz aus. Gleichzeitig können Spieler nun auch mit dem PDA, Handy oder mit dem MSN-Messenger an Spielen teilnehmen. Die Absage von Electronic Arts für eine Xbox-Live-Unterstützung dürfte dem Major aus Redmond jedoch einen gewaltigen Dämpfer für Xbox Live verpassen. Dessen großartige Sportspiele hätten Xbox Live sicherlich zum Durchbruch verhelfen können. Schließlich hat Electronic Arts vor einiger Zeit bereits einem anderen Hardwarehersteller durch den Boykott der Plattform einen Todesstoß verpasst.

Trotzdem gibt man sich bei Microsoft entschlossen und kontert die Preisreduzierung von Sony für die PlayStation 2 auf 179,- US-Dollar mit einer identischen Maßnahme.

E3-Bericht: Doom III, Half Life II und Matrix dominieren 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 27,99€
  4. (-79%) 12,49€

daniel 20. Mai 2003

hui du bist nen ganz harter...

Aufklaerer 19. Mai 2003

http://www.gbase.ch/index.asp?target=specials&zone=pc&id=59 Präsentation war schon vor...

Deep Throat 19. Mai 2003

:-))

Freidenker 18. Mai 2003

"und matrix dominieren"... das spiel ist eine derartige frechheit, das man sich...

CE 18. Mai 2003

Hustensaft mit Morphium-Derivaten wirkt doch beruhigend!! Ich mag Codein.


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
    2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
    3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

      •  /