Abo
  • Services:

E3-Bericht: Doom III, Half Life II und Matrix dominieren

Halo 2
Halo 2
Insgesamt verfügt Sony über ein ausgewogeneres Lineup in den nächsten Monaten; ob Microsoft mit den Rare-Titeln und Halo 2 dagegenhalten kann, bleibt abzuwarten. Sony ruht sich jedoch auf dem riesigen Erfolg der PlayStation 2 nicht aus. Man hat es zwischenzeitlich auf Nintendos Game-Boy-Kundschaft abgesehen. Der PlayStation Portable , für Ende 2004 geplant, verfüge über einen Grafikchip, der deutlich oberhalb des PlayStation I läge. MPEG4 in Filmlänge oder das Anhören einer Musik-CD sollen über den verwendeten Disk-Datenträger möglich sein. Sega, der ehemalige vierte Konsolenriese, zeigt sich als Softwarehersteller von seiner besten Seite und präsentiert imponierende Sporttitel und ein tolles Sonic-Lineup für alle gängigen Konsolenplattformen.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main

Aus deutscher Sicht gibt es auf der E3 mehrfachen Grund zur Freude. Zum einen kann man beim Betreten der Haupthalle den riesigen Anno, The New World-Banner, gar nicht übersehen. Auch international hat es der deutsche Exportschlager bereits zu zahlreichen Spitzenplazierungen in den Charts gebracht. Zum anderen gibt Sunflowers nun auch die Umsetzung von Anno 1503 fürs Handy bekannt.

Partner von Sunflowers ist Elkware, die auf der E3 auch die Veröffentlichung von drei weiteren DSA-Mobil-Games bestätigen konnten. Dabei soll das "Geheimnis der Zyklopen" in Kooperation mit der Chromatrix GmbH bereits im Juni 2003 erscheinen.

Gespannt sein darf man im Mobile-Bereich auch besonders auf den Markteinstieg des Nokia N-Gage, der am 7. Oktober 2003 ansteht. Die Markteinführung plant der Mobile-Riese zunächst mit einem Preis für das N-Gage von 299,- US-Dollar und Spielepreisen von 30,- US-Dollar bis 40,- US-Dollar für die zehn Release-Titel. Dem Andrang auf der E3 zufolge dürfte sich Nokia jedoch momentan kaum vor interessierten Entwicklern retten können.

Doom 3
Doom 3
In Sachen ästhetischer Qualität gibt der PC auf der diesjährigen E3 allen anderen Plattformen das Nachsehen. Der veröffentliche Doom-3-Trailer und die Informationen zu Halfe-Life II geben sogar dem Meinungsforschungsinstitut NPD Grund und Anlass, eine rosige Zukunft für die PC-Games-Branche vorherzusehen. [Von Tran Trung Hiep]

 E3-Bericht: Doom III, Half Life II und Matrix dominieren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-20%) 47,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

daniel 20. Mai 2003

hui du bist nen ganz harter...

Aufklaerer 19. Mai 2003

http://www.gbase.ch/index.asp?target=specials&zone=pc&id=59 Präsentation war schon vor...

Deep Throat 19. Mai 2003

:-))

Freidenker 18. Mai 2003

"und matrix dominieren"... das spiel ist eine derartige frechheit, das man sich...

CE 18. Mai 2003

Hustensaft mit Morphium-Derivaten wirkt doch beruhigend!! Ich mag Codein.


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /