Abo
  • Services:

GeForceFX 5900 Value ausschließlich mit 256-Bit-Speicher

Laut Nvidia wird es nun doch keine 128-Bit-Versionen geben - laut PNY schon

Nachdem Golem.de am gestrigen 15. Mai 2003 darüber berichtete, dass Nvidias günstigster High-End-Consumer-Grafikchip, der für Juli 2003 angekündigte GeForceFX 5900 Value im Gegensatz zu den anderen beiden GeForceFX-5900-Modellen auch oder nur mit 128-Bit-Speicherbandbreite erscheinen wird, gibt es nun neue und offenbar definitivere Infos zum Thema.

Artikel veröffentlicht am ,

Gestern Abend erfuhren wir von offizieller Seite, dass es doch nur GeForceFX-5900-Value-Grafikkarten mit 128-Bit-Speicherbandbreite und nicht mit 256 Bit wie bei GeForceFX 5900 Standard und Ultra geben werde. Heute früh revidierte Nvidia die von PNY stammende Information und erklärte, dass es definitiv keine 128-Bit-, sondern nur eine 256-Bit-Version von GeForceFX-5900-Value-Grafikkarten geben werde. Dabei wurde von Nvidia noch einmal betont, dass diese primär im OEM-Kanal vertrieben werden sollen, also eher in Komplettsystemen zu finden sein werden.

Sofern die letzte Information auch die endgültige ist, fehlen nun nur noch Angaben zur Taktrate des GeForceFX 5900 Value und des zugehörigen DDR-Speichers, um in etwa abschätzen zu können, wie die Leistung im Vergleich zu den GeForceFX-5900-Topmodellen liegen dürfte. Was den bei 5900 Value (256-Bit-Speicherinterface) und 5600 Ultra (128-Bit-Speicherinterface) derzeit identischen Preis von rund 300,- Euro angeht, ist zu erwarten, dass die GeForceFX-5600-Ultra-Karten bis zum Erscheinen der GeForceFX-5900-Value-Grafikkarten günstiger werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand

CK (Golem.de) 19. Mai 2003

Ja, hat Nvidia aber plötzlich zurückgezogen und so stand Aussage gegen Aussage. Naja...

pewe 19. Mai 2003

Hi, es ist doch Suppe ob PNY und nVidia die glieiche PR-Agentur haben, ein Haar in der...

incredible 16. Mai 2003

lustig PNY und NVIDIA haben auch die gleiche PR-Agentur, unterschiede wird es da wohl...

CK (Golem.de) 16. Mai 2003

Ja, war etwas verwirrend, aber dennoch korrekt. Mir fiel nur nix besseres ein - nun bin...

Buggs Bunny 16. Mai 2003

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil be sowas!!!


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /