Abo
  • Services:

GeForceFX 5900 Value ausschließlich mit 256-Bit-Speicher

Laut Nvidia wird es nun doch keine 128-Bit-Versionen geben - laut PNY schon

Nachdem Golem.de am gestrigen 15. Mai 2003 darüber berichtete, dass Nvidias günstigster High-End-Consumer-Grafikchip, der für Juli 2003 angekündigte GeForceFX 5900 Value im Gegensatz zu den anderen beiden GeForceFX-5900-Modellen auch oder nur mit 128-Bit-Speicherbandbreite erscheinen wird, gibt es nun neue und offenbar definitivere Infos zum Thema.

Artikel veröffentlicht am ,

Gestern Abend erfuhren wir von offizieller Seite, dass es doch nur GeForceFX-5900-Value-Grafikkarten mit 128-Bit-Speicherbandbreite und nicht mit 256 Bit wie bei GeForceFX 5900 Standard und Ultra geben werde. Heute früh revidierte Nvidia die von PNY stammende Information und erklärte, dass es definitiv keine 128-Bit-, sondern nur eine 256-Bit-Version von GeForceFX-5900-Value-Grafikkarten geben werde. Dabei wurde von Nvidia noch einmal betont, dass diese primär im OEM-Kanal vertrieben werden sollen, also eher in Komplettsystemen zu finden sein werden.

Sofern die letzte Information auch die endgültige ist, fehlen nun nur noch Angaben zur Taktrate des GeForceFX 5900 Value und des zugehörigen DDR-Speichers, um in etwa abschätzen zu können, wie die Leistung im Vergleich zu den GeForceFX-5900-Topmodellen liegen dürfte. Was den bei 5900 Value (256-Bit-Speicherinterface) und 5600 Ultra (128-Bit-Speicherinterface) derzeit identischen Preis von rund 300,- Euro angeht, ist zu erwarten, dass die GeForceFX-5600-Ultra-Karten bis zum Erscheinen der GeForceFX-5900-Value-Grafikkarten günstiger werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€

CK (Golem.de) 19. Mai 2003

Ja, hat Nvidia aber plötzlich zurückgezogen und so stand Aussage gegen Aussage. Naja...

pewe 19. Mai 2003

Hi, es ist doch Suppe ob PNY und nVidia die glieiche PR-Agentur haben, ein Haar in der...

incredible 16. Mai 2003

lustig PNY und NVIDIA haben auch die gleiche PR-Agentur, unterschiede wird es da wohl...

CK (Golem.de) 16. Mai 2003

Ja, war etwas verwirrend, aber dennoch korrekt. Mir fiel nur nix besseres ein - nun bin...

Buggs Bunny 16. Mai 2003

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil be sowas!!!


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

    •  /