Abo
  • Services:

freenet.de mit neuem Tarif für Dauersurfer

Internet-by-Call für 0,79 Cent pro Minute

Die freenet.de wartet mit einem neuen Einwahltarif für Dauersurfer auf. Dabei zahlen Kunden rund um die Uhr 0,79 Cent pro Minute zuzüglich eines Einwahlentgelts von 5,9 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Tarif wird dabei im 60-Sekunden-Takt abgerechnet. Eine Freischaltung ist nicht notwendig und auch eine Vertragsbindung oder Mindestabnahme ist nicht nötig.

Der neue freenet.de-Internet-Einwahl-Tarif ist unter der Nummer 019 231 770 erreichbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€

stefan 18. Mai 2003

also, der web.de smartsurfer "verkauft" den freenet super cbc noch mit 0,89 ct ohne...

hirn 17. Mai 2003

Wo bin ich? 1998?

c.b. 16. Mai 2003

macht doch nix.... dass man in diesem, unseriösen, tarifdschungel betriebsblind wird...

Dirk W. 16. Mai 2003

sorry, falsche Info ich sehe gerade es ist auf 0,99 Ct/Min. gestiegen, nicht wie...

chojin 16. Mai 2003

Verdammt, es scheint du hast Recht. Das ist natürlich ärgerlich, da lohnt sich der Tarif...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
    IT-Sicherheit
    12 Lehren aus dem Politiker-Hack

    Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
    2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
    3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
    CES 2019
    Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

    CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
    2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
    3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

      •  /