• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens und Mobileway: Javatelefone mit Micropaymentfunktion

Ohne Änderung der SMS-Infrastruktur einsetzbar

Siemens und Mobileway haben eine "Over-The-Air"-(OTA-)Micro-Payment-Lösung vorgestellt, die auf Basis von SMS-Nachrichten arbeitet und es Besitzern von Handys mit Java-Funktionen erleichtern soll, beispielsweise kostenpflichtige mobile Inhalte direkt über ihre Handyrechnung zu bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahlungslösung basiert auf dem von Mobileway entwickelten Micro-Payment-Server, der die SMS-Transaktionen verwaltet, die von den Java-Applikationen auf den Handys erzeugt werden. Der Vorteil der Lösung soll nun sein, dass die Netzbetreiber ihre vorhandene SMS-Infrastruktur beibehalten können und darüber - und mit dem Transaktionsserver des Konsortiums - Micropaymentlösungen auf die Beine stellen können.

Man erhofft sich von der Lösung einen Auftrieb beim Verkauf kostenpflichtiger, aber sehr niedrigpreisiger Angebote wie Klingeltöne und mobile Spiele und natürlich steigende Einnahmen für die Mobilfunkbetreiber.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
    •  /