Abo
  • IT-Karriere:

Lexar-USB-Speicherriegel mit Sicherheitsfunktion

Software für Datenschutz und Sicherheit wird mitgeliefert

Lexar bringt innerhalb seiner USB-Flash-Drive-Reihe nun den Speicherriegel JumpDrive Secure auf den Markt. Das Gerät ist aus robustem ABS-Kunststoff und eingeformtem Gummi gebaut und soll so besonders haltbar sein. Zudem ist eine Sicherheitssoftware für MacOS und Windows auf dem Gerät, mit der sich einzelne Daten oder Verzeichnisse auch auf Festplatten gegen unautorisierte Zugriffe schützen lassen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Lexar JumpDrive Secure
Lexar JumpDrive Secure
Damit können über das JumpDrive Secure geschützte und ungeschützte Daten mehrerer Benutzer verwaltet werden. Mit anderen Worten: Die JumpDrive-Secure-Sicherheitssoftware ermöglicht es, einen passwortgeschützten Bereich auf der Festplatte zur Speicherung von Dateien anzulegen. Die Sicherheitssoftware läuft unter Windows 2000, XP und Mac X.

Das JumpDrive Secure soll ab Juni 2003 in den Kapazitäten 64 MByte bis 512 MByte für 47,- bis 245,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 289€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /