Abo
  • Services:

2-GB-Compact-Flash Speicherkarte von Lexar

WriteAcceleration-Technologie für schnelleres Speichern in Profi-Digitalkameras

Ab Mitte Mai 2003 bringt Lexar die bereits zur PMA in Las Vegas angekündigten Professional-CompactFlash-Karten mit 2-GB-Speicherkapazität und einer Geschwindigkeit von 40x in den Handel. Ein Geschwindigkeitsfaktor von 40x bedeutet eine anhaltende Schreibgeschwindigkeit von 6 MBit/s, wobei 1x 150 KBit/s entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus sind sie mit der Write-Acceleration-(WA-)Technologie ausgestattet, die die Schreibgeschwindigkeit in dafür vorgesehenen Kameras, wie zum Beispiel der Kodak 14n und anderen Kodak-Professional-Kameras, der Nikon D1x, Nikon D1h und Nikon D100, noch weiter steigern soll. Write-Acceleration-Technologie resultiert aus einem von Lexar patentierten Hochgeschwindigkeits-Speichercontroller und der Zusammenarbeit mit den großen Digitalkameraherstellern: Die Speichergeschwindigkeit wurde durch Vereinfachen der Kommunikation zwischen Kamera und Speicherkarte erhöht. Mit WA kann die Kamera mehr Daten übertragen, was zu einer Reduzierung des Befehlssatzes führt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel (Home-Office möglich)
  2. wesernetz Bremen GmbH, Bremen

Alle Lexar-Speicherkarten der Professional-Serie enthalten eine kostenlose Version der Lexar-Media-Image-Rescue-Software. Image Rescue ist eine Datenrettungssoftware, die Bilddateien, die auf den USB-fähigen CompactFlash- Speicherkarten von Lexar Media als verloren erscheinen, wieder herstellen kann. Zu den häufigsten Ursachen für einen Bildverlust gehören das Entfernen der Speicherkarte aus der Kamera oder dem Lesegerät, bevor das Bild vollständig abgespeichert worden ist, versehentliches Löschen eines Bildes, Neuformatieren einer Karte oder nachlassende Batterieleistung der Kamera. Image Rescue identifiziert verlorene Bilder und stellt sie nach Herstellerangaben sogar dann wieder vollständig her, wenn der Computer die Speicherkarte nicht erkennt.

Die 2-GB-Karte ist im Type-I-Format erhältlich und soll ab Mitte Mai für einen Preis von 899,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /