Abo
  • Services:

Far Cry: Vielversprechender Ego-Shooter aus Deutschland

Ubi Soft präsentiert Spiel auf der E3

Nicht nur amerikanische Entwicklerteams können auf der diesjährigen E3 die Fachbesucher mit grafisch aufwendigen Ego-Shootern beeindrucken. Am Stand von Ubi Soft präsentieren die aus Coburg in Bayern stammenden Crytek Studios, dass auch ihr für Ende 2003 angekündigter PC-Action-Titel Far Cry zu den Spielen gehört, die man als Shooter-Fan unbedingt im Auge behalten sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In Far Cry übernimmt der Spieler die Rolle eines auf einer Südseeinsel um sein Überleben kämpfenden Helden, der in ein verworrenes Verschwörungsszenario hereingezogen wurde und nun sehen muss, wie er da wieder halbwegs unbeschadet herauskommt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Crytek will durch den Einsatz der eigenen CryEngine vor allem hinsichtlich des Detailgrades und der Weitsicht neue grafische Maßstäbe setzen. Zum Einsatz kommt dabei das Polybump-Verfahren, das die Bildqualität von 3D-Rendergrafiken in Echtzeitanimationen erhöhen und gleichzeitig die für diese Prozesse in herkömmlichen Bearbeitungsprozessen anfallenden großen Datenmengen deutlich minimieren soll. Die Technologie ermöglicht laut den Entwicklern so die Integration einer größeren Anzahl an Spielfiguren sowie außergewöhnliche Schatteneffekte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 1,29€
  3. 19,99€
  4. 8,59€

Burhan B. 26. Aug 2003

du sagst es man hey ich mag die ibilder von Far cry und ich bewundere sie:-)

Bamber 26. Aug 2003

Hey man ich glaube mal das FarCry und Halflife 2 Hit WERDEN bye peace for ego shooter fan.

Tullybomb 26. Aug 2003

Hey ich denk mal das Far cry oder ich hoffe mal das Far Cry diese Jahr hit wird weil ich...

FooKiller 19. Jun 2003

Naja also im vergleich zu STALKER ist die Engine nich so Krass. Auch sonst so kommt mir...

Andre 22. Mai 2003

vielleicht versuch ich mich mal am Wochenende... stimmt werde vorher einen Ram-Riegel...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /