Far Cry: Vielversprechender Ego-Shooter aus Deutschland

Ubi Soft präsentiert Spiel auf der E3

Nicht nur amerikanische Entwicklerteams können auf der diesjährigen E3 die Fachbesucher mit grafisch aufwendigen Ego-Shootern beeindrucken. Am Stand von Ubi Soft präsentieren die aus Coburg in Bayern stammenden Crytek Studios, dass auch ihr für Ende 2003 angekündigter PC-Action-Titel Far Cry zu den Spielen gehört, die man als Shooter-Fan unbedingt im Auge behalten sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In Far Cry übernimmt der Spieler die Rolle eines auf einer Südseeinsel um sein Überleben kämpfenden Helden, der in ein verworrenes Verschwörungsszenario hereingezogen wurde und nun sehen muss, wie er da wieder halbwegs unbeschadet herauskommt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Crytek will durch den Einsatz der eigenen CryEngine vor allem hinsichtlich des Detailgrades und der Weitsicht neue grafische Maßstäbe setzen. Zum Einsatz kommt dabei das Polybump-Verfahren, das die Bildqualität von 3D-Rendergrafiken in Echtzeitanimationen erhöhen und gleichzeitig die für diese Prozesse in herkömmlichen Bearbeitungsprozessen anfallenden großen Datenmengen deutlich minimieren soll. Die Technologie ermöglicht laut den Entwicklern so die Integration einer größeren Anzahl an Spielfiguren sowie außergewöhnliche Schatteneffekte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Burhan B. 26. Aug 2003

du sagst es man hey ich mag die ibilder von Far cry und ich bewundere sie:-)

Bamber 26. Aug 2003

Hey man ich glaube mal das FarCry und Halflife 2 Hit WERDEN bye peace for ego shooter fan.

Tullybomb 26. Aug 2003

Hey ich denk mal das Far cry oder ich hoffe mal das Far Cry diese Jahr hit wird weil ich...

FooKiller 19. Jun 2003

Naja also im vergleich zu STALKER ist die Engine nich so Krass. Auch sonst so kommt mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /