Abo
  • Services:

Detonator FX - Treiber-Leistungsschub für GeForceFX (Update)

Optimierungen sollen bis zu 30 Prozent mehr Leistung bringen

Nvidias Universaltreiberpaket für die eigenen Grafikchips soll ab der nun erhältlichen Version 44.03 eine deutlich verbesserte Leistung für GeForceFX-Grafikkarten bieten. Aus diesem Grunde bezeichnet Nvidia das Treiberpaket fortan auch als Detonator FX; für die Vorgänger-Serie GeForce4 dürfen entsprechend nur noch Detailänderungen, aber keine Leistungsschübe mehr erwartet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Nvidia bringt der Detonator FX - übrigens bisher nur für die GeForceFX-Chips WHQL-zertifiziert - bei Grafikkarten mit GeForceFX 5200 bis 5800 Ultra eine Leistungssteigerung um bis zu 30 Prozent. Auf Grund der erhöhten 3D-Leistung und eines besseren anisotropischen Filterings soll eine bessere Bildqualität erreicht werden. Der Software-Algorithmus des Treibers soll klarere und schärfere Texturen bieten - allerdings gibt es auch Berichte von Kollegen anderer Publikationen, dass dies nur bis maximal 4-Sample-Anti-Aliasing der Fall ist; darüber hinaus sollen die Texturen wieder unscharf aussehen.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  2. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Langen

Wie üblich werden die Tools NView - nun in der Version 2.0 - für Dual-Schirm-Unterstützung, NVRotate zur Bildrotation auf drehbaren Flachbildschirmen, NVKeystone zur Echtzeit-Bildkorrektur bei mobilen Projektoren und großformatigen Darstellungs-Displays und die neue Digital-Vibrance-Control-Version 3.0 (DVC3) zur Farbkontrolle und -justage.

Trotz der GeForceFX-Optimierungen und des FX-Zusatzes im Namen unterstützt der Detonator FX die komplette Familie der TNT2-, GeForce-, GeForce2-, GeForce3-, GeForce4- und der GeForce-FX-Consumer-Grafikchips sowie die Familie der Quadro-, Quadro2-, Quadro4-, Quadro-DCC- und Quadro-FX-Profi-Grafikchips. Das Detonator-FX-Treiberpaket steht unter www.nvidia.com/drivers in einer Version für Windows 98/ME und Windows 2000/XP zum Download zur Verfügung.

Nachtrag vom 23. Mai 2003:
Laut Futuremark geht es bei der Leistungssteigerung der neuen GeForceFX-Treiber im 3DMark 03 nicht ganz geheuer zu. Die Benchmark-Programmierer vermeldeten nun, dass das deutliche Leistungsplus auf spezielle Treiberroutinen zurückzuführen sind, welche Teile des 3DMark 03 überlisten und somit die Ergebnisse verfälschen würden. Mehr zum Thema in unserem Bericht "Futuremark: 3DMark-03-Werte durch Nvidia-Treiber verfälscht".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  2. 915€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

anybody 17. Mai 2003

Nana, ich seh nicht ein das ich da auch nur einen Finger krumm mache ! ATI hat nämlich...

[MoRE]Mephisto 16. Mai 2003

*gg* schreib dir doch einfach nen kleines Macro... wird doch wohl nicht so schwer sein...

anybody 16. Mai 2003

Was viel wichtiger wäre... ...zumindest meiner Meinung nach ;-) wäre ein Hotkey für die...

Infini 15. Mai 2003

Das ist sicherlich korrekt, aber da der Leistungsdruck in diesem sicherlich preislich...

Infini 15. Mai 2003

Sorry, ich meinte nicht Treiberperformance, sondern allgemein ATI als doch wieder...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /