Abo
  • Services:

Detonator FX - Treiber-Leistungsschub für GeForceFX (Update)

Optimierungen sollen bis zu 30 Prozent mehr Leistung bringen

Nvidias Universaltreiberpaket für die eigenen Grafikchips soll ab der nun erhältlichen Version 44.03 eine deutlich verbesserte Leistung für GeForceFX-Grafikkarten bieten. Aus diesem Grunde bezeichnet Nvidia das Treiberpaket fortan auch als Detonator FX; für die Vorgänger-Serie GeForce4 dürfen entsprechend nur noch Detailänderungen, aber keine Leistungsschübe mehr erwartet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Nvidia bringt der Detonator FX - übrigens bisher nur für die GeForceFX-Chips WHQL-zertifiziert - bei Grafikkarten mit GeForceFX 5200 bis 5800 Ultra eine Leistungssteigerung um bis zu 30 Prozent. Auf Grund der erhöhten 3D-Leistung und eines besseren anisotropischen Filterings soll eine bessere Bildqualität erreicht werden. Der Software-Algorithmus des Treibers soll klarere und schärfere Texturen bieten - allerdings gibt es auch Berichte von Kollegen anderer Publikationen, dass dies nur bis maximal 4-Sample-Anti-Aliasing der Fall ist; darüber hinaus sollen die Texturen wieder unscharf aussehen.

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. DEUTZ AG, Köln

Wie üblich werden die Tools NView - nun in der Version 2.0 - für Dual-Schirm-Unterstützung, NVRotate zur Bildrotation auf drehbaren Flachbildschirmen, NVKeystone zur Echtzeit-Bildkorrektur bei mobilen Projektoren und großformatigen Darstellungs-Displays und die neue Digital-Vibrance-Control-Version 3.0 (DVC3) zur Farbkontrolle und -justage.

Trotz der GeForceFX-Optimierungen und des FX-Zusatzes im Namen unterstützt der Detonator FX die komplette Familie der TNT2-, GeForce-, GeForce2-, GeForce3-, GeForce4- und der GeForce-FX-Consumer-Grafikchips sowie die Familie der Quadro-, Quadro2-, Quadro4-, Quadro-DCC- und Quadro-FX-Profi-Grafikchips. Das Detonator-FX-Treiberpaket steht unter www.nvidia.com/drivers in einer Version für Windows 98/ME und Windows 2000/XP zum Download zur Verfügung.

Nachtrag vom 23. Mai 2003:
Laut Futuremark geht es bei der Leistungssteigerung der neuen GeForceFX-Treiber im 3DMark 03 nicht ganz geheuer zu. Die Benchmark-Programmierer vermeldeten nun, dass das deutliche Leistungsplus auf spezielle Treiberroutinen zurückzuführen sind, welche Teile des 3DMark 03 überlisten und somit die Ergebnisse verfälschen würden. Mehr zum Thema in unserem Bericht "Futuremark: 3DMark-03-Werte durch Nvidia-Treiber verfälscht".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,90€
  2. 59,99€
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

anybody 17. Mai 2003

Nana, ich seh nicht ein das ich da auch nur einen Finger krumm mache ! ATI hat nämlich...

[MoRE]Mephisto 16. Mai 2003

*gg* schreib dir doch einfach nen kleines Macro... wird doch wohl nicht so schwer sein...

anybody 16. Mai 2003

Was viel wichtiger wäre... ...zumindest meiner Meinung nach ;-) wäre ein Hotkey für die...

Infini 15. Mai 2003

Das ist sicherlich korrekt, aber da der Leistungsdruck in diesem sicherlich preislich...

Infini 15. Mai 2003

Sorry, ich meinte nicht Treiberperformance, sondern allgemein ATI als doch wieder...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /