Abo
  • Services:

Halo: Infos und Bilder zur PC-Version des Shooters

Spiel soll Ende Sommer 2003 endlich erscheinen

Neben der Vorstellung von Halo 2 für die Xbox hat Microsoft auf der diesjährigen E3 auch weitere Informationen und Bilder zur PC-Umsetzung des ersten Halo-Spiels veröffentlicht. Nach zahlreichen Termin-Verschiebungen soll der Science-Fiction-Shooter, der auf der Xbox das bestverkaufte Spiel darstellt, Ende Sommer 2003 endlich erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Ob das Spiel auf dem PC ähnlich erfolgreich sein wird wie auf der Microsoft-Konsole darf allerdings bezweifelt werden - zahlreiche PC-Spieler äußerten sich bereits verärgert über die Tatsache, erst gut zwei Jahre nach Xbox-Besitzern den Titel spielen zu können. Zudem ist das Spiel grafisch angesichts kommender Highlights wie Doom 3 oder Half-Life 2 längst nicht mehr so beeindruckend wie bei den ersten Präsentationen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Microsoft gibt sich dennoch alle Mühe, die Vorzüge der PC-Umsetzung anzupreisen. Dank Tastatur- und Maussteuerung soll sich der Titel nun deutlich präziser steuern lassen, Besitzer von High-End-Grafikkarten freuen sich zudem eventuell über die maximal mögliche Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln. Mit Dolby-5.1-Sound will man für beeindruckenden Raumklang sorgen, Multiplayer-Varianten wie King of the Hill, Capture the Flag, Race, Oddball oder Deathmatch garantieren auch nach Absolvieren der Solo-Kampagne anhaltende Motivation.

Screenshot #3
Screenshot #3
Das prinzipielle Gameplay der Xbox-Version wurde nicht verändert - so wird man nicht nur zu Fuß, sondern auch in Gelände-Buggys oder kleinen Fluggleitern in den weitläufigen Arealen unterwegs sein. Entwickelt wird das Spiel von den für die Xbox-Version zuständigen Bungie Studios in Zusammenarbeit mit Gearbox Software.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Antonanonymus 01. Sep 2003

Wie schon weiter vorne des Threads bemerkt wurde:vor 2 Jahren war Halo mal der Knaller...

Morbus 15. Jul 2003

Meine Meinung ________________________ 1. Halo IST im Moment DER BESTE EGO-SHOOTER...

Marc 16. Mai 2003

klar für einen Konsolero ist es immer noch der beste Shooter.. nur sind PC-Spieler etwas...

inu 16. Mai 2003

Das Kann man jetzt so nicht stehenlassen. Microsoft programmiert die Spiele ja nicht, sie...

SvenO 15. Mai 2003

halo ist und bleibt vom gameplay her absolut an der spitze der shooter. Toll Doom3 mag...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /