Abo
  • Services:

Doom 3: Neue Bilder und Trailer

Id Software zeigt Spiel auf der E3

Trotz zahlreicher spannender Neuankündigungen gibt es auch auf der diesjährigen E3 kaum ein Spiel, das Besucher so sehr fasziniert wie Doom 3. Publisher Activision hat nun unter anderem zwei neue Screenshots zum Spiel veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die hier gezeigten Screenshots 1 und 2 sind neu, die anderen Bilder sind bereits seit längerem veröffentlicht. Auch ein neuer Trailer wurde veröffentlicht, der unter www.planetquake3.net/download.php?op=viewdownloaddetails&lid=1616 heruntergeladen werden kann. Allerdings sind die Server derzeit auf Grund des großen Andrangs beständig überlastet.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auf der E3 wurde von Activision und id Software zudem die bereits mehrmals angekündigte Xbox-Version des Spiels offiziell bestätigt. Doom 3 erscheint aber zunächst für PC, die Xbox-Version folgt später.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 12,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-15%) 23,79€

screne 02. Jul 2003

Get a life und sag was zu Themen, wenn Sie noch heiß sind... screne

Cameron-Poe 02. Jul 2003

Was nützen mir die suuuupergeilsten Texturen und der realistischste Realismus, wenn mein...

Hermine Notti 17. Mai 2003

oder besser D U K E N U K E M F O R E V E R ! ! ! Doom ist doch so furchtbar...

LamaiDama 15. Mai 2003

du hast recht. das war _die_ schockerszene überhaupt, wahrscheinlich haben sie es...

skone 15. Mai 2003

*lol* das mit dem umgedehten kopf und den spinnenbeinen is geklaut aus "das ding aus der...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /