Abo
  • Services:

Spieletest: Midnight Club 2 - Straßenrennen für PS2

Anspruchsvolles Rennspiel von Take 2

Mit aufgemotzten Autos und Motorrädern in illegalen Straßenrennen, die die nächtlichen Innenstädte von Los Angeles, Paris und Tokio unsicher machen - der eine oder andere begeisterte Autofahrer dürfte diesen Traum schon einmal gehabt haben. Rockstar Games San Diego und Take 2 lassen ihn nun zumindest auf der PlayStation 2 Wirklichkeit werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis man allerdings in allen drei Metropolen in unterschiedlichen Karossen das Gaspedal durchdrücken darf, ist es ein recht langer Weg - mehr als siebzig Missionen müssen überstanden werden, bis man sich den Respekt der Straßengang erworben und den kompletten Fuhrpark freigeschaltet hat. Zunächst steht gerade mal ein kümmerliches Wägelchen zur Auswahl, und viel mehr als die Hochhausschluchten von LA bekommt man zunächst auch nicht zu sehen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Midnight Club 2 - Straßenrennen für PS2
  2. Spieletest: Midnight Club 2 - Straßenrennen für PS2

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Aufgaben in den Missionen sind meist recht ähnlich - entweder man liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Duell oder aber man muss aus einer Gruppe von Rennfahrern als Erster am Ziel ankommen. Die Streckenführung wird durch bestimmte Checkpoints vorgegeben, allerdings bieten die Städte zahlreiche Abkürzungen wie schmale Gassen oder Tunnel, die sich zum eigenen Vorteil nutzen lassen. Öfter verirrt man sich aber auf Grund der etwas unübersichtlichen Karte auch auf diesen Nebenstraßen und muss miterleben, wie das gesamte Feld vor einem ins Ziel kommt, der Frustfaktor ist somit von Zeit zu Zeit recht hoch - eine gute Städtekenntnis ist für erfolgreiches Fahren unausweichlich.

Screenshot #2
Screenshot #2
Kleine Extras wie Power-Ups für beträchtliche Geschwindigkeitssteigerungen verbessern die Siegchancen, die beständig präsente Polizei macht einem dafür durch Verfolgungsjagden und Straßensperren das Leben schwer. Aber auch sonst ist große Aufmerksamkeit gefragt, nicht selten rast man im Gegenverkehr durch die Stadt oder muss bei Sprüngen über Rampen genau den Landepunkt anvisieren. Ein weiteres Hindernis sind die zahlreichen Passanten, die übrigens nicht - wie in anderen Spielen üblich - immer rechtzeitig flüchten können, sondern nach einem Aufprall auch mal meterweit durch die Luft gewirbelt werden.

Spieletest: Midnight Club 2 - Straßenrennen für PS2 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. 119,90€

killer9 09. Aug 2004

MidnightClub2 ist das beste ich hab alle cheats von das spiel und es macht riesen spass...

killer9 09. Aug 2004

Midnightclub3 und 2 ist das schärfste game des jahres

Skatepunk 27. Jul 2003

Finde das spiel auch nicht schlecht, aber die Grafik könnte wirklich besser sein und ne...

Roody 21. Jul 2003

Sehr schwehr, aber geil, das gamefeeling ist hammer hart

ThadMiller 16. Mai 2003

soll das heißen die Fernsehwerbung für das Spiel ist komplett vorgerendert??? Da schrei...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

      •  /