Abo
  • Services:

Hitachi: Erste 2,5-Zoll-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen

Zudem 2,5-Zoll-Festplatte mit 80 GByte Speicherkapazität vorgestellt

Hitachi Global Storage Technologies hat die nach eigenen Angaben erste 2,5-Zoll-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen pro Minute vorgestellt: Die Travelstar 7K60 getaufte 60-GByte-Notebook-Festplatte soll damit im Vergleich zu herkömmlichen 2,5-Zoll-Festplatten, die ihre Magnetscheiben nur 5.400-mal pro Minute drehen, eine um 15 Prozent höhere Schreib- und Lesegeschwindigkeit sowie 20 Prozent geringere Zugriffszeiten aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Einsatz kommt dabei eine neue Technik - ein als "femto slider" bezeichneter, auf 1 x 1 mm geschrumpfter Miniaturflügel, der den über der Scheibe schwebenden Schreib-/Lesekopf unterstützt. Dies soll nicht nur die Schockresistenz um 25 Prozent steigern, sondern auch den Stromverbrauch um 11 Prozent verringern, was die hohe Umdrehungsgeschwindigkeit erst möglich macht. Bei Hitachi Global Storage sieht man die 9,6 Millimeter hohe Travelstar 7K60 als Wegbereiterin für Desktop-PC-Leistung mit Notebookfestplatten, da diese nun mit gleicher Umdrehungsgeschwindigkeit gedreht werden könnten; weiterhin ebnen sie den stromsparenden, leiseren 2,5-Zoll-Festplatten den Weg, um 3,5-Zoll-Festplatten auch im Desktop-PC ablösen zu können. Noch bieten 3,5-Zoll-Festplatten allerdings die größeren Kapazitäten.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Ebenfalls angekündigt wurde die Travelstar 5K80, welche bei 5.400 Umdrehungen/Minute eine Kapazität von 20 bis 80 GByte bietet. Mit einer Kapazität von 80 GByte liegt Hitachi ebenfalls vor der Konkurrenz, da bisher 60 GByte üblich waren, zudem verspricht der Hersteller eine um 10 Prozent höhere Leistung und minimale Betriebsgeräusche.

Die Festplatten der neuen Travelstar-Serien 5K80 und 7K60 werden laut Hitachi ab Mai 2003 in großen Stückzahlen ausgeliefert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Peter 06. Aug 2003

Schön, dass die 60 GB-Platte inzwischen erhältlich ist, aber wie sieht´s aus mit der...

Steve 24. Jul 2003

Beim Online-Reseller (von Hitachi) www.googlegear.com gibt's die Platte im Moent für...

Steve 24. Jul 2003

Cool! Danke für den Link!

Funnycool 24. Jul 2003

Hallo, schaut mal hier vorbei!! http://www4.primustronix.de Der Preis beträgt: 335,00...

Steve 07. Jul 2003

Hi Tob, hab in letzter Zeit nicht mehr danach geschaut, melde mich wenn ich die gefunden...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /