Abo
  • Services:

JoWooD meldet Gewinne

Umsatz kletterte im ersten Quartal auf 8,44 Millionen Euro

Der Spiele-Publisher JoWooD konnte im ersten Quartal 2003 ein positives Konzernergebnis ausweisen. Auf Grund der konsequenten Umsetzung des Restrukturierungskonzepts habe das Konzernergebnis nach Minderheiten im traditionell schwächsten Quartal des Jahres 35.000 Euro erreicht und liege damit deutlich über den Planzahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch das EBIT vor Restrukturierungsmaßnahmen und Einmaleffekten konnte im Vergleich zum Vorjahr mit 2,72 Millionen Euro mehr als verzehnfacht werden. Der Umsatz liegt mit 8,44 Millionen Euro ebenfalls über den Erwartungen.

Durch den im Vorjahr eingeleiteten Restrukturierungskurs konnte auch das Bilanzbild deutlich verbessert werden. Die Bilanzsumme wurde im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres nahezu halbiert, die Eigenkapitalquote inklusive der Minderheitsanteile verbesserte sich auf 13 Prozent im Vergleich zu 4 Prozent per 30. September 2002. Auch die kurzfristigen Verbindlichkeiten konnten seit 31. März 2002 mitunter durch stille Ausgleichsverhandlungen auf 33,53 Millionen Euro gesenkt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /