Abo
  • Services:

Neuer Reseller-T-DSL-Tarif für Geschäftskunden

MK-InterConnect mit festen IP-Adressen

Ab sofort bietet das Unternehmen MK-Netzdienste mit dem Tarif InterConnect ADSL FLEX einen neuen Tarif für T-DSL an. Der Tarif richtet sich an Geschäftskunden und kann mit allen T-DSL-Anschlussarten bis hin zu 1.500/384 KBit eingesetzt werden. Das Besondere: Das Paket beinhaltet mindestens acht feste IP-Adressen, eine Domain, einen Webserver mit unbegrenztem Traffic (100 MByte Speicherplatz) sowie 50 E-Mail-Konten.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Grundpreis von 59,- Euro monatlich ist bereits ein Gigabyte Datenvolumen enthalten, weitere Gigabytes werden mit 14,90 Euro berechnet. Ab 30 Gigabyte Datenvolumen erfolgt keine weitere Berechnung. Die Einrichung kostet einmalig 99 Euro. Dazu kommt natürlich noch der Basispreis des T-DSL-Anschlusses. Die Preise sind, da es hier um Geschäftskunden geht, Nettopreise.

Stellenmarkt
  1. WorldSync GmbH, Köln
  2. CAD-Technik Kleinkoenen GmbH, München

MK-InterConnect ist überall dort verfügbar, wo ein T-DSL-Anschluss möglich ist. Mit dem Anschluss können beispielsweise durch die feste IP eigene Server (z.B. für E-Mail) und VPNs am T-DSL-Anschluss betrieben werden.

Das webgestützte Kundenportal erlaubt die Administration der E-Mail-Konten, der DNS-Einträge, ein Webmail-Interface sowie Statistikfunktionen für das Trafficvolumen, die Webserver-Logs und die Einsicht in Zahlen zum Datendurchsatz.

Optional gibt es gegen Aufpreis und Einrichtungspauschalen noch einen E-Mail-Virusscan, der auch bei der Benutzung eines eigenen Mailservers in Anspruch genommen werden kann. Für den Webserver kann man zudem einen MySQL Server ordern sowie eine Dial-Backuplösung beim Ausfall der Hauptanbindung über ISDN beauftragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 29,95€
  3. 2,49€
  4. 18,49€

Maik 14. Mai 2003

Guckst Du hier (weiter unten): http://www.interconnect.de/cms/iwebs/default.aspx

franky 14. Mai 2003

erzähl mal mehr :)

Fuzzi 14. Mai 2003

Die sollen mal die Telekom (wurde deswegen verklagt) fragen und sich schon mal 'nen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Westwood Studios: Command & Conquer rockt die GDC 2019
Westwood Studios
Command & Conquer rockt die GDC 2019

GDC 2019 Erst die Gitarrenriffs aus dem Soundtrack, dann Erinnerungen an die Entwicklung von Command & Conquer: Ein Teil des alten Teams hat von der Entstehung des Echtzeit-Strategiespiels erzählt - nicht ohne dabei etwas gegen Executive Producer Brett Sperry zu sticheln.
Von Peter Steinlechner

  1. Command & Conquer Remaster entstehen auf Teilen des ursprünglichen Quellcodes
  2. Command & Conquer Communityvertreter helfen bei Entwicklung von Remaster
  3. C&C Rivals im Test Tiberium für unterwegs

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

    •  /