Abo
  • IT-Karriere:

Klassische Adventures - Kehrt das totgeglaubte Genre zurück?

Golem.de: Ist das Genre aus Entwicklersicht ausgereizt? 3D-Grafiken werden offensichtlich von vielen Spielern nicht akzeptiert (wie man auch am schlechten Verkauf von Monkey Island 4 sieht), inwiefern lassen sich 2D-Adventures noch aufwendiger und opulenter gestalten? Stirbt das Genre evtl., weil es sich nicht mehr den Anforderungen "schneller, schöner, bombastischer" anpassen kann?

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

Ganteföhr: Gegenfrage: Ist der Roman aus Autorensicht ausgereizt? Ich schätze, es wäre absurd, das zu behaupten. Und man kann ziemlich sicher sein, dass das auch nie passieren wird.

Technik taugt nicht für alle Zeiten als Universal-Verkaufsargument. Entwickler und Publisher haben sich lange Zeit von technischen Features blenden lassen und darin das Hauptinnovationsfeld für Spiele an sich gesehen. Meiner Ansicht nach ist Technik kein Selbstzweck, sondern ein Instrument, mit dem Designziele erreicht werden müssen. Und die bestimmt nicht ein Nvidia-Techniker - sondern ein Gamedesigner, der die Ziele und das Gameplay seines Spiels, die Erfordernisse seines Genres und die Bedürfnisse seiner Spieler kennt - und sein Spiel auf dieser Grundlage mit der optimalen Technik zu einer interessanten, funktionierenden Einheit macht.

Das Adventure-Gameplay basiert auf der Identifikation mit Story und Charakteren. Es geht um Beobachtung, Nachdenken, dramaturgische Einbeziehung, Aufbau großer Spannungsbögen in einem interaktiven Kontext. Eine von den Entwicklern kontrollierte filmische Bildsprache muss die Erzählung unterstützen. Die Rätsel dürfen nicht aus ein paar walhlos verstreuten Schlüsseln bestehen, sondern müssen anspruchsvoll designed und sinnvoll in die Story integriert sein.

Es geht eben nicht um Hand-Auge-Koordination und Erfolgserlebnisse im Zehntelsekundentakt. Ich sehe deshalb keinen Grund, das Gameplay von Genres zu kopieren, die diese Ziele haben. Die Hauptanforderung (und das Hauptinnovationsfeld) von Adventures ist und bleibt Story. Darum müssen wir uns zuallererst kümmern. Das Genre - und langfristig die ganze Branche - braucht bessere Autoren.

Golem.de: Wie wird sich deiner Meinung nach das Genre weiterentwickeln? Können Verkaufserfolge wie der von Runaway eine Trendwende mit sich bringen?

Ganteföhr: Die Adventures kommen zurück. Da sind sich inzwischen viele Branchenvertreter einig. Sicher wird sich bezüglich Interfaces und auch des Einsatzes von 3-D-Technik noch allerhand tun. Aber diese Techniken müssen und werden in Adventures ganz anders eingesetzt werden, als man es von Shootern u.ä. kennt. Um den Markt ist mir nicht bange. Die Spieleindustrie macht einen großen Fehler, wenn sie ihr Publikum intellektuell unterschätzt. Wo gute Storys sind, da ist auch ein Publikum.

 Klassische Adventures - Kehrt das totgeglaubte Genre zurück?Klassische Adventures - Kehrt das totgeglaubte Genre zurück? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 2,80€
  4. 43,99€

Mystic 04. Mai 2004

Ich finde es sollten Neuauflagen mit verbesserter Grafik von berümten Adventures wie...

metaltango 07. Sep 2003

Ich finde es schade das es gerade in dieser richtung so wenig spiele gibt.Runaway war ein...

kalle 08. Jul 2003

naja is net übel aba hab kurz vor "ende" des spiels kein bock mehr gehabt, net weil es zu...

Bullwye 06. Jul 2003

Runaway ist meiner Meinung nach das beste Adventure was ich in letzter Zeit gespielt hab...

Disater 16. Mai 2003

ok ich mache mit ;)


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    •  /