Abo
  • Services:

Palm Desktop 4.1 für Windows in deutscher Version ist da

Schnellere Installation durch neue Quick-Install-Funktion

Nachdem Anfang August 2002 die englische Version vom Palm Desktop 4.1 erschienen ist, bietet Palm nun endlich auch eine deutschsprachige Ausführung der PIM-Software zum Download an. Die neue Version bringt kleine, nützliche Verbesserungen zur leichteren Terminverwaltung auf dem Desktop.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Palm Desktop 4.1 erhielt als Add-In die Möglichkeit, im Adressbuch, im Kalender, in der Aufgabenliste und in den Merkzetteln nach doppelten Einträgen zu fahnden und diese zu löschen. Außerdem spielt die Desktop-Software Alarme ab, die bislang gänzlich ignoriert wurden. Wahlweise arbeitet die Alarmfunktion nur, während der Palm Desktop läuft oder aber ein entsprechendes Tool bei jedem Windows-Start geladen wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Über die neue Funktion Quick Install lassen sich PalmOS-Anwendungen, Fotos oder Audiodateien schnell auf ein PalmOS-Gerät übertragen, indem die betreffenden Dateien auf ein spezielles Icon auf dem Desktop gezogen werden. Dafür muss auf dem mobilen Begleiter aber mindestens PalmOS 4.x installiert sein. Mit Hilfe von Palm Fotos bearbeitet und versendet man Fotos direkt vom Desktop aus.

Mit dem Palm Desktop 4.1 lassen sich die Merkzettel wieder direkt editieren, nachdem dieses mit der Version 4.0 nicht mehr möglich war. Man musste immer umständlich ein in der Größe nicht veränderbares kleines Fenster zum Bearbeiten öffnen. Als Weiteres legte Palm neue Themes bei und erlaubt nun die Konfiguration der Add-In-Leiste am linken Rand, um die Icons kleiner darzustellen oder aber einzelne Programm-Icons auszublenden.

Der Palm Desktop 4.1 für Windows 98, Millennium, NT 4.0, 2000 und XP steht kostenlos als Download in deutscher Sprache bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Switch Grau für 289€, Filmneuheiten, Saug- und Mähroboter, Philips Hue...
  2. (u. a. Samsung Galaxy A6 für 179€ und reduzierte Spiele)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)
  4. 33€ (Bestpreis!)

knuedo 16. Mai 2003

Zumindest 4.01 war kein Problem

neugier 14. Mai 2003

lade das Teil doch runter und probier es aus, sind doch nur 15 MB. Oder gib deine email...

Deep Throat 14. Mai 2003

Weiß jemand, ob sich das Update mit Handspring-Modellen (z.B. Visor) verträgt? Grüße Deep

SirRobin 14. Mai 2003

Also mir ist aufgefallen, dass es wohl teilweise nicht alle Teile ins deutsche geschafft...

AXL 13. Mai 2003

Da ist man seit fast 5 Jahren Palm Benutzer und hat den schlanken Desktop lieben...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /