Abo
  • Services:

Kommerzieller Linux-Treiber für Radeon IGP 340M

Xi Graphics bietet Treiber für Linux und Solaris ab 99,- US-Dollar an

Xi Graphics bietet jetzt in Kooperation mit ATI einen kommerziellen Linux- und Solaris-Treiber für ATIs Notebook-Grafikchip Radeon IGP 340M an. Der Chip ist in der Northbridge diverser Notebooks unter anderem von HP, IBM, Fujitsu, NEC, Legend, MicronPC und Packard Bell integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Xi Graphics bietet den neuen Treiber mit seiner Summit LX Serie von X Servers und Grafiktreibern an. Insgesamt vier Treiber sind erhältlich, sowohl für Linux als auch Solaris (jeweils auf x86-Hardware), einschließlich OpenGL-Treibern. Die Treiber stehen aber auch in einer Demo-Version zum kostenlosen Download auf dem FTP-Server von Xi Graphics bereit und können online lizenziert werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Der Radeon-IGP-Notebook-Treiber wurde mit Solaris 9 auf Intel-Hardware und mit Linux 2.4.18 getestet und wird bereits mit diversen Linux-Distributionen, darunter Red Hat 9, Mandrake 9.1 und S.u.S.E. 8 ausgeliefert.

Wer den Treiber nutzen will, muss allerdings für jeden Rechner, auf dem der Treiber dauerhaft laufen soll, eine Lizenz erwerben, die je nach Treiber ab 99,- US-Dollar kostet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 8,59€
  3. 59,99€

tom schielke 14. Mai 2003

Habe dieses Tol auf der großen Linux-Suchmaschine vermisst. Gruß TOM

screne 13. Mai 2003

Ein ganzes Grafiksystem ist etwas anderes als ein Grafikkartentreiber... Wo ist das...

Lightkey 13. Mai 2003

Fragt sich jetzt nur wo da der Unterschied sein soll..

Rainer Haessner 13. Mai 2003

Ich denke auch, dass hier wohl eher ein X-Server gemeint ist und nicht ein schlichter...

Python 13. Mai 2003

Nunja, früher waren kommerzielle X Server, die bestimmte Hardware besonders gut...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /