Kommerzieller Linux-Treiber für Radeon IGP 340M

Xi Graphics bietet Treiber für Linux und Solaris ab 99,- US-Dollar an

Xi Graphics bietet jetzt in Kooperation mit ATI einen kommerziellen Linux- und Solaris-Treiber für ATIs Notebook-Grafikchip Radeon IGP 340M an. Der Chip ist in der Northbridge diverser Notebooks unter anderem von HP, IBM, Fujitsu, NEC, Legend, MicronPC und Packard Bell integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Xi Graphics bietet den neuen Treiber mit seiner Summit LX Serie von X Servers und Grafiktreibern an. Insgesamt vier Treiber sind erhältlich, sowohl für Linux als auch Solaris (jeweils auf x86-Hardware), einschließlich OpenGL-Treibern. Die Treiber stehen aber auch in einer Demo-Version zum kostenlosen Download auf dem FTP-Server von Xi Graphics bereit und können online lizenziert werden.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant / Auditor (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Softwareentwickler C# / DevOps (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Koblenz, Ettlingen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der Radeon-IGP-Notebook-Treiber wurde mit Solaris 9 auf Intel-Hardware und mit Linux 2.4.18 getestet und wird bereits mit diversen Linux-Distributionen, darunter Red Hat 9, Mandrake 9.1 und S.u.S.E. 8 ausgeliefert.

Wer den Treiber nutzen will, muss allerdings für jeden Rechner, auf dem der Treiber dauerhaft laufen soll, eine Lizenz erwerben, die je nach Treiber ab 99,- US-Dollar kostet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

tom schielke 14. Mai 2003

Habe dieses Tol auf der großen Linux-Suchmaschine vermisst. Gruß TOM

screne 13. Mai 2003

Ein ganzes Grafiksystem ist etwas anderes als ein Grafikkartentreiber... Wo ist das...

Lightkey 13. Mai 2003

Fragt sich jetzt nur wo da der Unterschied sein soll..

Rainer Haessner 13. Mai 2003

Ich denke auch, dass hier wohl eher ein X-Server gemeint ist und nicht ein schlichter...

Python 13. Mai 2003

Nunja, früher waren kommerzielle X Server, die bestimmte Hardware besonders gut...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /