Abo
  • Services:

Logitech mit zwei neuen Joysticks

Extreme 3D Pro und Attack 3 Joysticks werden auf der E3 vorgestellt

Logitech hat auf der E3 zwei neue Joysticks mit den Produktnamen Extreme 3D Pro und Attack 3 vorgestellt. Der Logitech Extreme 3D Pro rangiert im Mittelfeld des Sortiments, während der Attack 3 als Einsteigermodell gewertet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Logitech Extreme 3D Pro verfügt über zwölf selbst programmierbare Buttons und eine Mittelachsverstellung zur Betätigung der Seitenruder in Flugsimulationen und der schnellen Drehung in 1st-Person-Shootern. Dazu kommt noch ein 8-Wege-Hat-Switch am oberen Ende des Sticks, mit dem man beispielsweise die Blickrichtung ändern kann, sowie ein seitlich angebrachter Schubregler.

Extreme 3D Pro
Extreme 3D Pro
Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Hays AG, Frankfurt

Der Logitech Attack 3 kann sowohl von Rechts- und Linkshändern verwendet werden, da er eine symmetrisch aufgebaute Grifffläche ausweist. Das Gerät besitzt elf programmierbare Knöpfe sowie einen Schubregler.

Attack 3
Attack 3

Beide Joysticks verfügen über nur eine Zentrierungsfeder, wobei der Extrem 3D Pro etwas stärkere Rückstellkräfte aufweisen soll als das zweite Gerät. Beide Geräte sollen noch im Sommer 2003 in die Läden kommen und können per USB sowohl am PC als auch am Mac, leider aber nicht an Spielekonsolen betrieben werden. Preise für die Joysticks stehen noch aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 39,99€
  3. 59,99€

irata 24. Mai 2003

Nein, Mutant Storm halt. Einen zum Steuern und einen zum Schuß lenken. Wie anno dazumal...

ProPad 23. Mai 2003

Es gibt tatsächlich genug Spiele die man sehr gut und/oder besser mit Joystick/Gamepad...

HiddenGhost 22. Mai 2003

Für welche Spiele wird man in Zukufnt wirklich noch Joysticks brauchen... sollte sich das...

chojin 22. Mai 2003

Was meinst du? Sowas wie bei MechWarrior-Systemen, links ein Stick "Laufrichtung...

irata 22. Mai 2003

Argh! Gibts eigentlich keine Doppel-Joysticks? Interessanterweise gibts ja Doppel...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /