Abo
  • Services:

Borland Janeva verbindet .NET und J2EE

Konnektorenlösung jenseits von Webservices & Co.

Borlands neue Technologie Janeva soll .NET-Anwendungen mit der J2EE- und CORBA-Infrastruktur verbinden, wodurch entsprechende Applikationen plattformübergreifend genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Janeva sollen Softwareentwickler Anwendungen, die auf Basis des .NET-Frameworks von Microsoft erstellt wurden, mit Backend-Systemen unter J2EE und CORBA verbinden können. Janeva sorgt dafür, dass CORBA/J2EE und .NET-Programme per Inter-ORB Protocol (IIOP) direkt miteinander kommunizieren. Dabei müssen nach Herstellerangaben weder die vorhandenen Systeme geändert werden, noch wird zusätzliche Hardware- oder Software-Infrastruktur benötigt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. über experteer GmbH, Großraum Stuttgart

Janeva läuft auf der Grundlage von J2EE, CORBA und den Industriestandards von Microsoft .NET und unterstützt alle im .NET-Framework verfügbaren Programmiersprachen wie C#, J#, Delphi oder Microsoft Visual Studio .NET. Janeva erlaubt dabei eine nahtlose Verbindung von Borland C#, der Borland-Entwicklungsumgebung für .NET und Microsoft Visual Studio .NET 2003 über die so genannte "Pluggable-Transport"-Technologie des .NET-Framework. Dabei müssen keine Web Services oder das Simple Object Access Protocol (SOAP) in Anspruch genommen werden, auch eine Auslagerung der Daten in XML ist nicht nötig.

"Unternehmen wollen sich heute keine getrennten IT-Landschaften mehr leisten", erklärte Josef Narings, General Manager Central Europe bei Borland. "Der Interoperabilität unterschiedlicher Systeme kommt daher große Bedeutung zu. Mit Janeva bieten wir eine technologisch neue Lösung, die zudem äußerst kostengünstig ist, weil sie keine Änderungen an bestehenden Applikationen erfordert."

Preise und Erscheinungsdaten nannte Borland noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. (-35%) 19,49€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /