• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Girokontoüberweisung direkt vom Webshop aus

Pago bietet die neue Zahlart Online-Überweisung an

Pago bietet jetzt eine neue Zahlungsart für Online-Shops an, mit der Kunden ein vorausgefülltes Überweisungsformular für ihren Online-Banking-Account mittels eines lokalen Java-Applets erzeugen können und so direkt aus dem Shop heraus überweisen können. Sicherheitsrelevante Daten sollen dabei nur zwischen der Bank und dem Rechner des Onlinekäufers ausgetauscht werden. Zudem erhält der Händler von Pago die Bestätigung, dass die Überweisung erfolgt ist und er mit dem Geldeingang nach der üblichen Banklaufzeit rechnen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Entscheidet sich der Kunde beim Bezahlen seiner Bestellung für diese Art der Online-Überweisung, leitet der Online-Shop alle relevanten Informationen über den bestellten Warenkorb an Pago weiter. Übermittelt werden dabei die Händlerdaten sowie der Überweisungsbetrag, der Name und die Adresse des Kunden. Mit diesen Daten initialisiert Pago die Online-Überweisung und bereitet das temporäre Applet vor, das über einen Frame - eingebettet in die Website des Händlers - auf den Rechner des Kunden übermittelt wird.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Der Kunde muss per Mausklick einmalig bestätigen, dass er Inhalten von Pago vertraut, anschließend wählt er seine Bankverbindung aus einer Liste aus und gibt seine PIN ein. Das auf den Rechner des Kunden übertragene temporäre Applet erzeugt anschließend ein vorausgefülltes Überweisungsformular, das der Kunde durch Eingabe einer persönlichen Transaktionsnummer von der TAN-Liste, die ihm seine Bank zur Verfügung stellt, bestätigt.

Das Überweisungsformular wird dann nach der Freigabe durch den Kunden von seinem Rechner an das Online-Banking-System seiner Bank übermittelt und damit die Überweisung ausgelöst. Zusätzlich schickt das Applet eine Nachricht, dass die Überweisung erfolgreich eingereicht wurde an Pago, die wiederum nur Sekunden später den Händler informiert.

"Neue Bezahlverfahren haben es in der Vergangenheit sehr schwer gehabt. Doch die Online-Überweisung ist im Grunde nichts anderes als das bereits sehr verbreitete Online-Banking. Es ist für Online-Anbieter preiswerter als eine Kreditkartenzahlung, einfacher und kundenfreundlicher als die Vorkasse und sicherer und sehr viel schneller als Rechnung oder Lastschrift", beschreibt Rüdiger Trautmann, CEO der Pago, die Vorzüge der Online-Überweisung. "Zudem decken wir mit rund 2.000 Geldinstituten so gut wie alle Online-Banking-Systeme ab, die Online-Überweisungen akzeptieren. Ganz besonders wichtig ist dabei für die Kunden, dass sensible Daten ausschließlich zwischen ihnen und ihren Banken ausgetauscht werden", so Trautmann weiter. Außerdem liegen die Transaktionskosten für den Online-Händler bei der Online-Überweisung unter denen für Kreditkartentransaktionen, fügt der Pago-CEO hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


    •  /